Strom/Gas Nachzahlungen im Steuererklärung 2011 absetzen ??

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nebenkostenabrechnungen können generell nicht abgesetzt werden, da sie für die meisten Steuerpflichtigen nicht in Verbindung mit einer Einkunftsart stehen, d.h. auch keine Werbungskosten darstellen können. Das betrifft Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Müll, Telekom, Internet und alles mögliche sonst aus dieser Kategorie.

Ausnahmen gibt es, wenn Du beispielsweise ein Arbeitszimmer hast, das steuerlich als Werbungskosten geltend gemacht wird. Dann werden die Nebenkosten nach Grundfläche anteilig auf das Arbeitszimmer umgelegt und können natürlich abgesetzt werden.

Eine weitere Ausnahme gibt es, wenn Du mit einer Lebensgefährtin, die Dir gegenüber unterhaltsberechtigt ist, zusammenlebst, diese kein eigenes Einkommen und kein signifikantes Vermögen hat, und Du für sie eine Anlage "Unterhalt für bedürftige Personen" abgeben möchtest. In diesem Fall können gegen die max. 8.004 EUR p.a. auch die Nebenkosten anteilig angerechnet werden, um die Ausgaben zu belegen.

Es gibt Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und es gibt Kinderbetreuungskosten und manhes mehr.

Sonst können Ausgaben beruflich bedingt sein oder im Zusammenahng mit einer Verlmietung anfallen. Wenn man die Ausgaben wegen Einkünften hat, kann man diese als Betriebsausgaben oder Werbungskostne geltend machen. Private Ausgaben, die keinen direkten Bezug zu einer Einkunftsart habne aber nicht.

Du würfelst das eine (Sonderausgaben) und das andere und sicher auch noch was drittes durcheinander.

Bewerbungskosten sind ohne Begrenzung in der Höhe absetzbar, wenn du über den Werbungskostnepauschalbetrag kommst.

Berufsunfähigkeit und Haftpflicht wird abgefragt. Üblicherweise wirkt es sich nicht aus. Rechtsschutz, Glas, auch GEZ und so weiter und so fort kann nur geltend gemacht werden, wenn du Unternehmer bist. Aber auch dann natürlich nur der Teil, der auf das Unternehmen entfällt.

Wenn du kein Unternehmer bist, kann dir ein Besuch bei einem Lohnsteuerhilfeverein sicher mehr helfen als die Fragen ins Internet zu stellen. Es kann nämlich sonst sehr leicht sein, dass man etwas ganz wesentliches (z. B. dass du gar keine Einkommensteuer vorausgezahlt hast) übersieht.

Man kann so vieles absetzen was wir Bürger nicht wissen und es uns enthalten wird es zu wissen, dass gesetzlich unser Recht ist.

Wird dir etwa auch vorenthalten, selbst im Gesetz nachzulesen?

Wertgarantie bei Laptop steuerlich absetzbar?

Ich habe eine Wertgarantie für meinen Laptop abgeschlossen und möchte wissen, ob ich diese Beiträge als Werbungskosten oder ähnliches in meiner Steuererklärung absetzen kann. Ich zahle monatlich 16 Euro, diese setzen sich zusammen aus Diebstahlschutz und Versicherung gegen Schäden.Vielleicht kann man die Beträge auch als Versicherungen absetzen?! Es handelt sich nicht um eine Garantieverlängerung. Ich danke Ihnen für die künftigen Antworten.

...zur Frage

Lohnsteuerkarte ändern wegen Kind und nicht arbeitender Frau

Hallo ich habe mal ein paar Fragen zur Lohnsteuerkarte.

Kurz was zu meiner Situation: -verheiratet -bekommen im März ein Kind -meine Frau hat keine Arbeit und ist auch nicht arbeitslos gemeldet(gelegentlich Minijob) -ich beginne ab 1.10. eine neue Tätigkeit -mein neuer Arbeitsplatz ist 56km von meinem Wohnort entfernt -sowohl ich als auch meine Frau sind z.zt. in der Lohnsteuerklasse 4

Jetzt zu meinen Fragen: Sollte ich in die Lohnsteuerklasse 3 wechseln und meine Frau in die 5? Sollte ich mir einen Steuerfreibetrag in die Lohnsteuerkarte schreiben lassen?(Fahrt mit dem Auto auf Arbeit) Wo lässt man die änderungen jetzt vornehmen(Einwohnermeldeamt geht ja nicht mehr)? Kann ich dort auch den Kinderfreibetrag einschreiben lassen? Oder passiert das von allein?

Freue mich über Antworten. Es sei noch hinzugefügt das ich auch bereit bin, eine Steuererklärung zu machen.

...zur Frage

Welche Kosten kann man bei nebenberuflicher Selbständigkeit steuerlich absetzen?

Welche Kosten kann man bei der Steuererklärung für eine nebenberufliche Selbständigkeit (Schreibbüro), die von zuhause aus getätigt wird, absetzen? Mietkosten? Strom? Wasser?

...zur Frage

Gewerbe: Ausgaben von Steuer absetzen, obwohl man selber kaum Steuern zahlt?

Hallo, ich wollte wollte mir einige Grafikkarten zum Kryptowährung schürfen kaufen. Dann wollte ich ein Büro mieten und dort reinstellen. Im ersten Jahr hätte ich voraussichtlich 6.000€ Umsatz und auch meine Ausgaben würden ungefähr bei 6000€ Strom- und Mietkosten zusammen liegen. Damit würde ich ja keine Gewerbesteuer zahlen (unter 24.500€) und auch bei der Einkommenssteuer wäre ich unter dem Freibetrag von 8800€. Ich würde ja sozusagen kein Steuern zahlen außer z.B beim Strom oder Büro die 19% Mehrwertssteuer.

Meine Fragen ist nun wenn ich eine Steuererklärung mache, kann ich dann meine Strom- und Mietausgaben von der Steuer absetzen? Bekomme ich dann nur die 19% von 6000€ zurück oder die kompletten 6000€? Normalerweise ist das ja so wenn ich z.B. 50.000€ Umsatz mache und 15.000€ Einkommens- und Gewerbesteuer zahlen, dann kann ich meine Ausgaben absetzen um diese 15.000€ Steuerzahlung zu minimieren. Was ist aber wenn meine Umsätze so niedrig sind, dass ich keine/ kaum Steuern zahlen muss?

...zur Frage

Steuerfreibetrag oder doch lieber Einkommenssteuererklärung?

Hallo,

Zunächst einmal handelt es sich bei meiner Frage schon um eine sehr spezielle, zu der ich bisher keinen Beitrag finden konnte. Ich wende mich zunächst an diese Plattform, da ich ein kostenpflichtigen Ratgeber vermeiden möchte.

Ich muss, wie wahrscheinlich sehr viele, jeden Tag zur Arbeit pendeln. Mein einfacher Arbeitsweg liegt bei ca. 76km. Nun habe ich überlegt einen Steuerfreibetrag auf meiner Lohnsteuerkarte eintragen zu lassen. Im Grunde tut sich da nichts. Ob es nun Ende des Jahres in einem Batzen kommt, oder jeden Monat.

Allerdings steht auf dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung eine Zeile die sich Fahrtkostenersatz des Arbeitgebers nennt. Nun ist die Frage was ich dort angeben muss. Ich erhalte von meinem Arbeitgeber jeden Monat 250€ Brutto für meinen Arbeitsweg. Ich gehe davon aus, dass dieser Beitrag der sogenannte Fahrtkostenersatz ist.** In wie weit beeinträchtigt dieser Betrag meinen Steuerfreibtrag?** Werden diese 250€ monatlich davon abgezogen? Wenn ja, macht es dann mehr Sinn den Lohnsteuerjahresausgleich zu nutzen? Denn dort gibt es keine Angabe zu Fahrtkostenersatz. Mein Wunsch ist es eigentlich monatlich mehr Netto zu haben. Aber natürlich nicht, wenn ich dadurch aufs Jahr gesehen weniger von habe. Was meint Ihr ?

...zur Frage

Bewerbungskosten zur Ausbildung beim Vater absetzen??? Geht das?

Hallo

Mein Sohn hat in 2010 einen Ausbildungsplatz für August 2011 gesucht und auch gefunden. Sämtliche Kosten der Bewerbungen habe ich getragen.

Kann ich diese Kosten in meinem Lohnsteuerjahresausgleich absetzen???

Und wenn ja, wie trage ich das ein???

Vielen Dank für eure Antworten

Grüssle

Georgesky

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?