Stromanbieterwechsel. Wer macht's?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 3 ABSTIMMUNGEN

ja, ich wechsle 66%
nein, ich wechsle 33%

6 Antworten

ja, ich wechsle

Deine Frage ist sehr allgemein gestellt.

Wenn du die Erhöhungen für Stromsteuer, Abgabe für Kraft-Wärme-Kopplung und EEG meinst, ist ein Wechsel sinnlos, weil diese Preiserhöhungen plus Mehrwertsteuer darauf auch noch gesetzlich vorgegeben sind. Diese Erhöhungen können und werden alle anderen Versorger auch weitergeben.

Es gibt aber eine Reihe von Versorgern, die ihre Strom-Arbeitspreise und/oder ihre Grundpreise (für den Anschluss) auch noch erhöhen.

Dann kann sich ein Wechsel lohnen. Da funktioniert der Markt noch ein wenig.

Ich werde wieder wechseln, meine vereinbarte Laufzeit des letzten Vertrages ist bald zu Ende und ich werde mir den Neukundenrabatt bei einem anderen Versorger abholen.

habe letztes Jahr gewechselt, und das hat sich auch gelohnt. Ein neuer Wechsel jetzt würde kaum lohnen, da ich jetzt bereits bei einem günstigen Anbieter bin.

Hallo, diese ist meine erste Aktion hier heute Abend. Ich komme gerade vom Vergleichsportal : n-tv.de/ratgeber/vergleichsrechner/stromanbieter......
Mein Ergebnis : wegen 3,57 Euro /Jahr wechsele ich nicht. Habe natürlich nur die Anbieter verglichen, bei denen bereits die neue EEG-Umlage 2013 enthalten ist. Übrigens gefällt mir der n-tv. Rechner sehr gut. Einfach einmal selbst testen !!! K.

RatsucherZYX 26.11.2012, 21:06

Die EEG-Umlage ist nur eine Komponente, die sich zum 1.Januar ändert.

Der NTV-Rechner ist nicht besser oder schlechter als andere die sich im Netz befinden. Entscheidend ist dein Wohnort, der dortige Grundversorger und natürlich dein Verbrauch. Diese Parameter können noch preisbeeinflussend sein, weil nicht jeder der vagabundierenden Anbieter in jedes Netz liefern kann.

Bist du jetzt schon bei einem Anbieter im Markt der "nur" 3,57 € teurer ist durch einen Wechsel in den letzten Monaten? Dann könnte man das leichter nachvollziehen.

0
Gaenseliesel 26.11.2012, 21:45
@RatsucherZYX

für mich war halt nur die EEG- Umlage neu zu berücksichtigen. Alle anderen notwendigen Eingaben sind selbstredend berücksichtigt worden, klar doch. LG K.

0

Könntest jedes Jahr den Anbieter wechseln, wegen zum Teil Peanuts! D.h. jedes Jahr vergleichen, Angebote einholen. Die Strompreise gehen durchweg in die Höhe, verfolge die Tagespresse, überhaupt alle Medien zur Zeit. Also, wer ist derzeitig der Günstigste? Der eine nur gegen Vorausskasse, der andere mit Bonus usw.!

soll natürlich heissen:

nein, ich wechsle nicht

Bin auf die falsche Taste gekommen :(

Was möchtest Du wissen?