Stromanbieterwechsel - Grundversorgung - Kosten? Wer kann mir das erklären?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundversorger ist immer das Engergieunternehmen, welches vor dem Aufbrechen der Monopolisierung alleiniger Anbieter war, bzw. der dem das Netz vor Ort gehört.

Wenn du nun von diesem Anbieter auf einen anderen wechselst, passiert im Grunde nichts anders. Das einzige ist, dass du während des neuen Zeitraums an einen anderen Anbieter zahlst zu häufig anderen Konditionen. Der Strom ist faktisch immernoch der selbe. Das liegt daran, dass dein jeweils für dich zuständiger Anbieter für die von dir genutzten kWh an die Kraftwerksbetreiber einen Preis zahlt und du zahlst widerum etwas mehr an deinen Anbieter. Sollte nun ein Wechsel nicht funktionieren, ist das Schlimmste, was dir passierern kann, dass du bei deinem Grundversorger bleibst und an ihn weiter zahlen musst.

Dass der Grundversorger immer teuerer ist, ist nicht zwingend so, aber häufig der Fall.

Was möchtest Du wissen?