Stromanbieter hat sich verrechnet

1 Antwort

Eine Rechnung ist ein Stück Papier mit Buchstaben und Zahlen drauf. Viel wichtiger als das Papier ist die zugrunde liegende Forderung und insofern könnte man das Papier -das ja bekanntlich geduldig ist- der Forderung in Höhe und Breite anpassen. Verjährt ist hier nix, das geht also.

Allerdings würde mein Forscherdrang so weit gehen zu überlegen, welche der beiden Rechnungen denn nun die verkehrte war. So viel Neugier bringst Du anscheinend nicht auf, obwohl es doch Dein Geld ist.

Da ist Dein Arbeitsprogramm, also ran ans Papier. Die Mahnkosten streichst Du als erstes.

Was möchtest Du wissen?