Strom gespart, sogar Rückzahlung erhalten trotzdem Preisanpassung zu meinen Ungunsten und nun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Fülle der zahlen, die Du lieferst ist es nicht ganz einfach.

Rechne einfach mal nach, wie die auf die Vorauszahlungen gekommen sind.

Dein letzter Jahresverbrauch. Berec hnet mit der Preisstruktur für das nächste Jahr.

Das wäre die gerechtfertigte Vorauszahlung, dann aber geteilt auf die einzelnen Monate runter, also im Normalfall durch 12.

Wenn das differiert, würde ich einfach dem Versorger eine Mail schreiben und um herabsetzung bitten.

Es kommt nicht auf die letzte Abrechnung an, sondern darauf, wie hoch der kalkulierte Stromverbrauch ist und da sind Preissteigerungen mit einzubeziehen. Sofort wechseln ist bei Anhebung der Vorauszahlungen nicht möglich. Beantrage Herabsetzung der Vorauszahlung. Allerdings erinnert mich Dein Fall an einen Bericht über sog. Billiganbieter im Energiebereich. Die mißbrauchen oft ihre Kunden als Kreditgeber für kostenlose Darlehen dadurch, dass systematisch überhöhte Vorauszahlungen festgesetzt werden. Google doch mal den Namen Deines Anbieters und setze Begriffe wie "Erfahrung mit" oder "Ärger mit" dem Namen hinzu. Wenn sich da andere Kunden über derartige Dinge ebenfalls beklagen, dann ist es in der Tat Zeit, sich nach einem anderen Partner umzusehen.

Wenn Du die Kündigungszeit einhältst, die Dir Dein Vertrag vorgibt, kannst Du wechseln.

Ein Sonderkündigungsrecht hast Du, sobald Du eine Preiserhöhung erhältst.

Ich vermute mal, dass diese Preiserhöhung von Deinem Stromanbieter schon geplant ist und von daher wurde die Abschlagszahlung für das nächste Jahr angepasst.

Kontovollmacht für Familienangehörige

Heute wollte ich eine Kontovollmacht für meine Mutter erteilen. Giro sowie Festgeldkonto. Laut aussage der Bank ist es erforderlich,das meine Mutter bei der Erteilung der Kontovollmacht zugegen ist. Mein Einwand das meine Mutter 300Km entfernt wohnt interessierte nicht. Auch ein Gespräch mit dem Filialleiter brachte nur das selbe Ergebnis. Ich solle wieder mit meine Mutter kommen anders sei es nicht möglich. Ich war bzw. bin sehr verärgert und erwäge sogar alle Konten zu kündigen und die Bank zu wechseln. Die Kontovollmacht soll nur für den Falls sein falls mir etwas geschehen sollte, was hoffentlich nie der Fall sein wird. Müsste meine Bank eine Vollmacht die man im I-Net finden kann im ernstfall akzeptieren? Wäre auch sonst für jeden Tipp dankbar. Es handelt sich übrigens um eine Kreissparkasse in Ba-Wü.

Danke

...zur Frage

Stromrechnung Mahnung?

Guten Abend,

kurze Vorgeschichte: Wohnte 3 Jahre in einer Wohnung, Vermieter sagte um Strom wird sich gekümmert (Wegen Anmelden). Wärend der Zeit die Stromrechnung von 10€ immer überwiesen. Natürlich angerufen und gefragt wieso nur 10€? Antwort: Tja kann ich Ihnen auch nicht genau sagen, wir setzten es auf 45€ Monatlich... gut... Jahresabrechnung kam und wieder wurde nur 10€ Monatlich verlangt. Der Grund: nie eine Karte zum ablesen bekommen und abgeschickt... nach 3 Jahren wegen Auszug festgestellt. Wärend dieser Zeit kam auch wer vom Stromanbieter und lieste die Zähler von mir ab. Aber selbst danach kam nix...

Bis ein halbes Jahr nach dem Auszug, wusste ich nicht mal das ich selbst auch Strom kündigen musste. Jetzt bin ich schlauer... Vertrag entsteht ab den Verbrauch und nur der Verbraucher kann kündigen. Vor etwa 2 Monate per Telefon geklärt und gekündigt. Wegen den Ablesekarte oder was auch immer, habs erwähnt, aber kein weiteres Wort dazu. :/

Seit dem warte ich auf die Rechnung und heute war es endlich soweit.

MAHNUNG! O____O

Wo war die Rechung oder wann kam diese?! Muss es gleich eine Mahnung sein?!

Als wären die 1785€ bis zum 15. nicht genug... was ich natürlich Nicht sofort zahlen kann.

Was machen? Anrufen und eine Ratenzahlung ausmachen? Ein Anwalt suchen?

Kann man mir den Strom abdrehen? Ab 100€ soll wohl möglich sein?! Kan man sich vor solch einer Rechnung noch retten? Hab was gelesen von "Abschlussrechnung muss innerhalb von 6 Wochen erfolgen" Was ist wenn sie keine Ratenzahlung akzeptieren? Und wieso muss solche Post immer Samstags kommen? :/

Bin über jede Hilfe sehr dankbar. :)

...zur Frage

Wertminderung- oder Steigerung?

Verliert ein Haus, ähnlich wie bei einem Auto, auch an Wert, oder steigert sich dieser sogar, weil Anschaffungskosten für Grund und auch Baustoffe stets teurer werden?

...zur Frage

Warum müssen manche Bürger keine Steuererklärung machen und andere werden aufgefordert?

Warum müssen manche Bürger keine Steuererklärung machen und andere wiederum werden sogar vom Finanzamt aufgefordert?

...zur Frage

bei Neuanmietung einer Wohnung sofort Stromanbieter frei wählen oder Wartezeit?

Als ich das letzte Mal umgezogen bin, wollte ich bereits billigen Strom haben, aber mir wurde mitgeteilt, man müsse erst eine gewisse Zeit beim Hauptversorger, glaube eon, sein um dann wechseln zu können. Ist das immer noch so, oder kann ich bei Neueinzug in eine Mietwohnung sofort frei wählen unter den diversen Stromanbietern, um Geld zu sparen?

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht in Einfamilienhaus - Wer übernimmt die Abrechnung der Nebenkosten mit Versorgern?

Der Lebensgefährte meiner Mutter hat per Testament ein lebenslanges Wohnrecht erhalten. Es handelt sich um ein Einfamilienhaus in der Nähe von Stuttgart, welches er nun alleine bewohnt und mir von meinem Mutter vererbt wurde, ich nun also Eigentümerin bin. Die Zahlung der Nebenkosten/Aufwendungen für kleinere Reparaturen zum Erhalt des Hauses wurden auch im Testament festgehalten und sollen vom Lebensgefährten getragen werden.

Meine Frage wäre nun:Ich habe die Verträge und Lastschriften bei den Versorgern (Strom/Wasser/Müll/Kaminfeger) gekündigt, da alle auf meine Mutter abgeschlossen waren und auch noch von seinem Konto abgebucht wurden. Der Lebensgefährte sieht sich nun eher als Mieter und möchte, dass ich in Vorleistung gehe und dann im Nachgang mit ihm abrechne.

Kann er nicht direkt mit den Versorgern abrechen? Das wäre viel einfacher zu Handhaben, da alle Versorger vor Ort sind (ich wohne in Berlin). Sollte noch erwähnen, dass das Verhältnis zwischen dem Lebensgefährten etwas anstrengend ist.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Antworten!

GrüßePalü

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?