Streit um Solidaritätszuschlag

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Widerspruch kannst du dir sparen. Wir und unsere Enkel werden es nicht mehr erleben das der Solli abgeschafft wird. Es könnte höchstens sein das der Name mal geändert wird aber die Steuer selbst nie. Der Staat kann auf diese Einnahmen einfach nicht mehr verzichten.

Innerhalb 1 Monats Einspruch einlegen und schreiben, "ich beantrage die Entscheidung über diesen Einspruch erst nach der Entscheidung des BVerfG über den Solidaritätszuschlag zu fällen, um eine Klage vor dem FG zu vermeiden."

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Angesichts der Kassenlage der Bundesrepublik,wird man den Soli nicht mehr abschaffen und das obwohl nicht verfassungsgemmäß eingesetzt wird. Einige ostdeutsche Länder sanieren damit ihren Haushalte.

Was möchtest Du wissen?