Strafverhandlung, Bitte um eure Hilfe?..?

2 Antworten

Die Urkundenunterdrückung ist nicht geschildert, sondern nur dass die Person anscheinend nicht zur Arbeit gegangen ist. Wo ist da die Straftat?

Ohne die Straftat zu kennen, kann man keine Abwägung der zu erwartenden Strafe treffen und damit auch keine Einschätzung was passieren wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Person A ging zur Arbeit. Es hat deswegen von einem PKW Kennzeichen Tafeln abmontiert und auf seinen PKW montiert und damit fuhr er in die Arbeit. Aber wurde auf dem Weg dorthin erwisch und muss sich jetzt wegen Urkundenunterdrückung am Bezirksgericht als Angeklagter stellen.

LG.

0

Sowas schildert man dann auf einem Forum für Finanzfragen in Deutschland !!

Was möchtest Du wissen?