Strafbefehl erhalten als Opfer eines Dreieckbetruges über eBay Kleinanzeigen(mit Paypal-Käuferschutz) was tun?

2 Antworten

Du hast keine Angaben zur sache gemacht? Die wären doch entlastend gewesen. So geht die Polizei vermutlich nicht von einem Dreiecksbetrug aus. Damals alles offen legen, inklusive Mailverkehr etc hätte evtl. Geholfen. Am besten einspruch einlegen und diese Informationen schnellst möglich offenlegen.

Und woher soll die Polizei / der Staatsanwalt wissen, dass du Opfer eines Dreiecksbetrug bist, wenn du es denen nicht erzählst? So hat die Staatsanwaltschaft anhand der Aktenlage entscheiden, und die spricht nun mal bisher gegen dich.

Das solltest du nun schleunigst richtig stellen und Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen. Das hätte man im Vorfeld alles ohne Anwalt aufklären können. Wenn es jetzt aber zu einer mündlichen Verhandlung kommt, kann ich dir nicht wirklich guten Gewissens empfehlen, dort allein hinzugehen. Wenn du dort wieder nichts sagst, wirst du am Ende des Tages endgültig verurteilt.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Kann ich denn dies nach Anspruch noch tun?
also Einspruch einlegen und eine Aussage bei der Polizei machen - ist dies möglich?

0
@SaiyajinA

Du legst Einspruch ein und schreibst eine detaillierte Begründung. Die StA entscheidet dann, wie es weiter geht. Entweder nimmt sie die Klage zurück oder es läuft auf eine mündliche Hauptverhandlung hinaus (§ 411 StPO). Dort kannst du dann nochmal mündlich erklären, was Sache ist.

0
@Answer123

Und was meinst du, sollte ich das lieber durch einen Anwalt machen lassen, der mir dann 700€ für alles berechnen würde, oder das ganze selbst in die Hand nehmen, weil ich eben nicht dieses Geld besitze?

Vielen herzlichen Dank für deine Liebe und nette Antwort!

0
@SaiyajinA

Schwierig. Im Vorfeld hatte man genug Zeit, um es erst mal selbst zu erklären. Wenn es aber in der Hauptverhandlung schief geht, ist die Sache erledigt. Letzten Endes musst du entscheiden, ob du dir zutraust, dem Gericht die Geschichte verständlich und nachvollziehbar dazulegen und ggf. auch die einzelnen Punkte zu beweisen. Wenn du dir keinem Anwalt nimmst, bist du in der Hauptverhandlung komplett auf dich alleine gestellt.

0
@Answer123

Ja, das Problem war dass ich mich im Internet verrückt gesucht habe nach dem ich den Brief der Vorladung erhalten habe. Es hieß zudem (fast) überall ich solle keine Aussage machen, da dies meistens zu Lasten des Beschuldigten festgehalten wird...

ich verstehe aber echt nicht wie man sowas ungerechtes durchgehen lässt in einem sozialen Rechtsstaat... macht mir Kopfschmerzen ehrlich

0
@SaiyajinA

Was erwartest du? Nach der bisherigen Aktenlage sieht es so aus, als wärst du der Betrüger. Das wurde dir auch dargelegt. Wenn du dem nicht widersprichst, geht man davon aus, dass das so korrekt ist. Nichts sagen ist dann sinnvoll, wenn du tatsächlich schuldig bist. Ansonsten nur, wenn du dich später über den Rechtsanwalt äußern willst. Missverständnisse sollte man aber schon aufklären. Besonders, wenn sie dich belasten.

Wenn jemand mit einem blutigen Messer in der Hand schnell durch die Straße läuft und man später da, wo er hergekommen ist, einen Toten findet: Was meinst du, passiert, wenn sich derjenige dann nicht zu dem Verdacht äußert?

1

Was möchtest Du wissen?