Stornierung bei personalisierten Artikeln?

2 Antworten

Bei einem Personalisiertem Artikel kann der Widerruf ausgeschlossen werden. Eine Stornierung kann nur mit Beidseitigem Einverständnis gemacht werden. Dabei ist es meist so, das, wenn der Auftrag schon Angefangen wurde zumindest das Bezahlt werden muß, was schon gemacht wurde. Also z.b. wenn Material dafür bestellt wurde, wenn Schnittschablonen eingerichtet wurden, eventuelle schon angefallene Arbeitszeitkosten etc.

Dementsprechend sind die 30% hier gut möglich und rechtlich in Ordnung.

Also bleibt die Entscheidung bei dir, dich mit den 30% abzugeben oder den Auftrag doch noch ausführen zu lassen.

Nein, bei personalisierten Artikeln kann dein Widerrrufsrecht ausgeschlossen werden. Das hat der Händler in seinen AGB vermutlich getan, bzw dort die 30% festgelegt.

Du wirst also bezahlen müssen. Evtl kannst du mit dem Händler verhandeln ob er dir entgegen kommt falls du die eigentlich gewünschten Artikel auch bei ihm bestellst.

Was möchtest Du wissen?