Stornierung?

1 Antwort

Welche Grundlage soll denn eine "Stornierung" überhaupt haben? Gibt es einen schriftlichen Vertrag? Wenn ja, was steht darin?

Wenn nichts vereinbart wurde kann man auch nichts stornieren. Ordentliche Leistung verlangen kann man aber natürlich.

Wo befindet sich denn das Ferienhaus denn überhaupt? In Deutschland könnte man Ansprüche jedweder Art noch vor hiesigen Gerichten geltend machen, in der Zuständigkeit des Amtsgerichts sogar ohne Anwalt.

Im Ausland kommt man im Zweifel nicht ohne dort zugelassenen Anwalt aus.

Eine DinA4 Seite, Vertrag zwischen Vermieter und Mieter zum Preis x in der und der Zeit mit den Zusatzleistungen (Bettwäsche,Handtücher). Mehr eigentlich nicht, keine AGB oder so. Ich bin nicht pingelig aber wenn ich die Fotos hier hochladen könnte würden einige die Hände überm Kopf zusammen schlagen.

Das Haus ist in Ostfriesland. Hab das Tourismusbüro angeschrieben und mal nach einem Schiedsgericht gefragt für den fall das der Mieter sich weigert mir für das verdreck Haus entgegen zu kommen oder gar die Anzahlung zu erstatten.

0
@Stuck09

Gerichtsstand Deutschland ist schon einmal gut.

Das Problem ist natürlich, dass derzeit nicht absehbar ist, ob das Haus auch bei den weiteren Aufenthalten so verdreckt sein wird.

Die Anfrage beim Tourismusbüro scheint mir der richtige Weg zu sein. Dort hat man ja auch Interesse daran, dass der Urlaubsort seinen guten Ruf nicht verliert.

1
@Privatier59

Das ist wohl richtig,das ist ein 1000 Selen Dorf. Das Tourismusbüro war auch an allen Fotos interessiert, die hab ich letztes Jahr über einen Vermieter informiert der eine Kurtaxe Bar kassieren wollte obwohl es in dem Dorf überhaupt keine gibt.

Hab den Vermieter nochmal angeschrieben und ihm eine Frist von 3 Tagen gesetzt sich zu melden und ihm klar gemacht das ich mit dem Tourismusbüro und Bürgermeister in kontakt stehe. Bin gespannt was passiert.

Ich bedank mich erstmal und hoffe auf eine gütliche einigung.

0

Was möchtest Du wissen?