stimmt es, daß mir Falschgeld in der Bank bei Einzahlung einfach einbehalten wird?

2 Antworten

Sie kann nicht nur, sie muss, ist gesetzlich dazu verpflichtet.

auch wenn es merkmale für die erkennung von falschgeld gibt ist einem menschen nicht rechtlich aufzwingbar das er wissen muß wann es sich um falschgeld handelt -zumal wenn er kein experte ist. vorsicht im umgang mit geld ist ohne frage ratsam und wenn der verdacht besteht vielleicht in unfreiwilligen besitz von falschgeld geraten zu sein würde ich zur polizei gehen und das geld mit der vermutung dort vorlegen - auch wenn du nichts ersetzt bekommst hast du zumindest dich geschützt-leider sind deutsche gesetze in ihrer auslegung dehnbar wie gummibänder-recht haben heisst nicht gleich recht bekommen -

ja das stimmt, meiner Nachbarin erging es erst kürzlich so. Eigentlich logisch, denn Du mußt ja immer drauf achten wenn Du GEld bekommst ob der Schein echt ist. Den letzten beissen die Hunde heißt es doch

Thats life it is! Kann man da nur sagen.Aber wenn Du das Geld nicht zur Bank oder zur Polizei bringst machst Du dich selber strafbar,weil du ja dann Falschgeld selber in Umlauf bringst.Also gerade bei größeren Scheinen lieber zwei mal hinschauen.

Die Frage ist doch, wohin willst du das Geld sonst bringen? Wenn du das in den Umlauf bringst, machst du dich Strafbar. Besser ist du gehst gleich zur Polizei

Was möchtest Du wissen?