Stimmt es, dass man wegen Bandscheibenvorfall und Co. keine Versicherung mehr bekommt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Krankenakte geht niemanden was an, der Arzt hat auch gegenüber der Krankenkasse bzw. Lebensversicherung Schweigepflicht, es sei denn der Patient erlaubt ihm ausdrücklich Auskunft zu geben. Private Versicherungen verlangen vor Abschluß eine Gesundheitsprüfung. Vorerkrankungen sollte man unbedingt angeben, weil die privaten Versicherungen später ansonsten Leistungen verweigern kann.

Ich habe noch nie gesehen, dass bei einer Reiseversicherung nach dem Gesundheitszustand gefragt wird.

Schwieriger ist es beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer Risikolebensversicherung.

Dort müssen Vorerkrankungen angegeben werden und sie erhöhen das Risiko und damit den Beitrag oder sorgen dafür, dass kein Vertrag zustande kommt.

Was möchtest Du wissen?