Stimmt es, daß für Weihnachtsgeld eine höhere Steuer fällig ist als für Lohn?

3 Antworten

Nein, Einkommensteuer ist einkommensteuer. Es gibt keine erhöhten Sätze, für soclhe Zahlungen. Wer allerdings in der glücklichen Lage ist ein 13. Gehalt zu bekommen, wird dadurch in der Progression nach oben rutschen und dadurch etwas mehr zahlen. Bei der einkommensteuererklärung gleicht sich dann das wieder aus (wer 2.400,- verdient und 2.400,- WEinhn. Geld bekommt muss im Dezember für die 4.800 zahlen, aber aufs Jahre gerechnet eben für durchschnittlich 2.600,- Euro monatlich).

Auf das Weihnachtsgeld wird keine andere Steuer, sondern auch die Lohn- oder Einkommensteuer fällig, nicht isoliert, sondern zusammengerechnet mit dem sonstigen Lohneinkommen/Gehalt. Durch diesen Lohnmehrbetrag wird durch unseren progressiven Steuertarif auf den gesamten Monatslohn ein höherer Steuersatz angewendet. Beim Lohnsteuerjahresausgleich/Einkommensteuerbescheid wird diese monatliche Spitze allerdings nivelliert.

Unter nachstehendem Link kannst Du mal die Gehaltswerte, Geburtsjahr, Familienstand, Kinderzahl etc. Deines Lohn-/Gehaltszettel für Oktober und Dezember eingeben und vergleichen:

https://www.abgabenrechner.de/bl2008/index.jsp

Du mußt den Rechner auf Monatslohn umstellen.

Geht alles über das Bruttogehalt. Hat nichts mit Sonderzulagen zu tun. Mehr Brutto inkl. Weihnachtsgeld ist somit auch gleich höhere Besteuerung nach der Lohnsteuertabelle.

Muss Auzubildende für Weihnachtsgeld eine Steuer bezahlen?

Eine gute Bekannte von mir ist Auszubildende im 2. Lehrjahr bei einem Rechtsanwalt. Sie hörte wiederum von ihren Kolleginen, dass das Weihnachtsgeld als Auszubildende weder steuer- noch abgabenpflichtig ist, so dass es steuer- und sozialabgabenfrei ausgezahlt werden kann. Ist diese Auffassung richtig?

...zur Frage

Zweitjob im Ausland: Pendlerpauschale

Hallo zusammen,

ich wohne in Aachen und habe nun einen Zweitjob in Maastricht (NL). Dieser Zweitjob wird in den Niederlanden voll versteuert. Nach Anlage N (Doppelbesteuerungsabkommen) entfällt für mich für diesen Job in Deutschland die Steuer - allerdings wird er die Höhe des Steuersatzes beeinflussen (Progressionsverhalt). Nun meine Frage: ist es möglich, dass wegen der langen Anfahrt (einfach 40km) der Steuersatz nur geringfügiger angehoben wird als bei kürzerer Anfahrt? In anderen Worten: kann ich die Pendlerpauschale auch so geltend machen, dass mein Steuersatz wegen der Fahrt z.B. nicht von 30% (deutscher Lohn) auf 35% (deutscher Lohn mit holländischem Lohn, da Progressionsvorbehalt) sondern nur auf 33% (deutscher Lohn mit holländischem Lohn, da Progressionsvorbehalt; aber unter Berücksichtigung des Fahrtweges) angehoben wird?

Über Antworten oder Ideen diesbezüglich würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße!

...zur Frage

Werden Überstunden steuerlich gleich behandelt wie der normale Lohn?

Wird die Ausbezahlung von Überstunden eigentlich steuerlich gleich behandelt wie die normale Lohnzahlung oder ist hier etwas anders?

...zur Frage

Ich bekam dieses Jahr eine Sonderzahlung (Weihnachtsgeld) vom Arbeitgeber, kann ich die Zahlung nun für 2015 nachfordern?

Hallo in die Runde,

Vor einigen Tagen hab ich in meine Gehaltabrechnung 11/15 geschaut und da fiel mir auf dass ein weitere Posten "Sonderzahlungen" mit über 300,- aufgelistet ist. Da vertraglich kein Weihnachtsgeld vereinbart ist und im vergangenen Jahr auch keins gegeben hat ist nun meine Vermutung dass die Sonderzahlung tatsächlich das Weihnachtsgeld ist.

Wie ist das jetzt aus rechtlicher Seite zu betrachten, kann ich eine Forderung vom Jahr zuvor verlangen oder ist das Ganze durch die Bezeichnung "Sonderzahlung" geschützt?

Freue mich über eure Meinung.

...zur Frage

Reparaturkosten fürs Auto bei Wegeunfall zur Arbeit - steuerlich absetzbar?

Stimmt es, dass man Reparaturkosten für eine Auto, wenn man auf dem Weg zur Arbeit einen Unfall hat, von der Steuer absetzen kann? Was muss man da genau machen?

...zur Frage

Kann ich die Sonder-Zahlungen für Verbesserungsvorschläge die mein Mann bekommen hat absetzen? wie?

Mein Mann hat mehrere Sonderzahlungen in 2010 erhalten welche über die Lohnabrechnung normal abgerechnet wurden. Kann ich diese Zahlungen beim Einkommenssteuerjahresausgleich absetzen? wie ? Laut den Kollegen meines Mannes kann er sich die Steuer am Jahresende wieder komplett holen! ???? Wo müßte ich das aufführen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?