Stiefvater nach 27 Jahren Ehe mit meiner Mutter gestorben - beim grösseren Grundbesitz steht nur der Stiefvater im Grundbuch und es gibt ein Berliner Testament?


13.02.2020, 17:55

Zwei Geschwister unsere Mutter hat unseren Stiefvater vor langer Zeit geheiratet und er hatte keine eigenen Kinder noch Geschwister . Seine Eltern sind schon lange verstorben . Das meiste Geld auf ihrem Konto ist vom Verkauf des Hauses vor seinem Tod verkauft mit seinem Einverständnis. Kann man nach so langer Zeit verheiratet davon ausgehen das hier was angerechnet wird für unsere Mutter .

3 Antworten

Um die Sache zu beurteilen, liegen viel zu wenige Informationen vor.

Also Du hast eine Mutter, die später Deinen Stiefvater geheiratet hat. Hast Du noch Geschwister?

Es gibt eine Berliner Testament.

Um nun zu beurteilen, was Eure Mutter erbt (das Geld auf ihrem Konto ist ja sowieso ihres, da muss nur geprüft werden, ob der Verkauf, aus dem es stammt, eine Art Schenkung an sie war), richtet sich danach, ob der Stiefvater noch andere potenzielle Erben hat.

Hatte er Kinder? Leben die Eltern noch? Hat er Geschwister?

Was ist sein Vermögen etwa wert?

Da Du ihn Stiefvater nennst, hat er Euch nicht adoptiert.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es gibt zwei Gesschwister .Unser Stiefvater hatte keine eigenen Kinder noch Geschwister .Seine Eltern leben schon lange nicht mehr .Es gab keine Adoption .Das Geld auf ihrem Konto ist vom Verkauf des Hauses . Ob man das jetzt Schenkung nennen kann - es wird ja sowieso jetzt Schenkung und Erbe zusammen gerechnet .

0

Wer kommt denn alles in Frage als Erbe? Wurde die Mutter zur Alleinerbin erklärt?

Gibt es weitere Personen, die nach der gesetzlichen Erbfolge damit übergangen wurden und werden die ihren Pflichtteil einfordern?

Für die Beantwortung der Frage sind schon ein paar mehr Informationen erforderlich.

War das Konto des Stiefvaters wegen Überfüllung geschlossen?

Oder, war das ein Geschenk an die Mutter?

Was möchtest Du wissen?