Stichtag für Zugewinnsausgleich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Stichtag für die Berechnung des Zugewinns ist auch nach dem neuen Recht noch immer der Zugang des Scheidungsantrags bei dem anderen Partner.

Allerdings hat man bereits mit der Trennung einen Auskunftsanspruch über die Vermögenswerte und die Höhe des Zugewinns.

Den sollte man auch nutzen, dann ansonsten hat der Partner evt. die Möglichkeit, Vermögenswerte beiseite zu schaffen, denn den Zahlungsanspruch gibt es erst mit Rechtskraft der Scheidung.

Der Zeitraum für den der Zugewinnausgleich geht ab Eheschließung los und geht solange bis der Scheidungsantrag bei Gericht eingeht. Falls eine Ehepartner danach im Lotto gewinnt, würde das - meiner Meinung nach - nicht mehr ausgeglichen, aber falls der Ehepartner zu Unterhalt verpflichtet ist, könnte er dann besser zahlen.

Sag Bescheid wenns soweit ist. Oder sollen wir hier ungelegte Eier ausbrüten?

Was möchtest Du wissen?