Steuerzahlung bei Abfindung in der Wvp?

2 Antworten

Wenn Deine 14.000,- abfindung ganz normal nach Deiner Steuerklasse abgerechnet werden, dann ist der Lohnsteuerabzug relativ so hoch, als würde Dein Jahresgehalt 168.000,- betragen.

Da ist dann kaum mit einer Nachzahlung zu rechnen, selbst wenn bei der Einkommensteuererklärung das ALG I mit dem Progressionsvorbehalt dazu kommt.

Die Abfindung wird über die Gehaltsabrechnung ausgezahlt und normal versteuert? Selbstverständlich ist es möglich, je nach Veranlagung, das Sie nachzahlen. Als Arbeitsloser mit einer versteuerten Abfindung brauchen Sie sich darüber aber keine Gedanken machen das sie höher veranlagt werden.

Ich bin seit 01.12. wieder in einem Beschäftigungsverhältnis. Wenn mein alter AG die Steuern und Abgaben direkt abzieht und ich keine Nachzahlung habe, soll mir alles recht sein. Ich habe halt nur sehr wenig Lust, die Abfindung dem Insolvenzverwalter zu geben und dann auf nicht erhaltenes Geld noch Steuern nachzuzahlen. Dann werde ich auf die Abfindung verzichten, wenn das möglich ist.

0

Was möchtest Du wissen?