Steuervorteil Heirat ! Jahresende / Elterngeld ? Hilfe !

1 Antwort

Die standesamtliche Trauung im Dezember bringt Euch zwischen 2.400,- und 2.500,- Steuerrückzahlung. Man könnte das auch genau ausrechnen, aber ich habe keine Lusteine Ewigkeit die 1.600,- netto auf Brutto umzurechnen, während Du nur in den Anstellungsvertrag hättest sehen müssen.

Eine Kombination III + IV gibt es nciht.

Ab dem nächsten Jahr solltet Ihr III für Dich und V für Deine dann Ehefrau wählen. Damit wird am wenigsten abgezogen, aber es droht eine Nachzahlung, die man im Voraus berechnen udn ansparen kann.

IV +IV und Faktorverfahren bringt gleich den exakten Abzug.

1

Vielen lieben Dank !

Selbstverständlich meinte ich auch III + V ... Das kommt davon wenn man Stunden damit verbringt Googleinhalte zu lesen ;-)

Vollkommen zurecht beanstanden Sie, dass ich kein Brutto bei meiner Partnerin angegeben habe, aber ich hatte diese Info nicht da ich ihr Unterlagen nicht zur Hand hatte.

Sorry dafür!

Dennoch vielen Dank für die grobe Rechnung.

Können Sie evtl einen Rechner im Netz empfehlen, welchen ich nutzen kann, wenn ich die Brutto Werte im Detail habe?

Mir geht es wie bereits gesagt darum, herauszufinden, was ich an Rückzahlung erhalte wenn ich dieses Jahr noch heirate. Durch die VEränderung in meinem Gehalt und dem Elterngeld + dann noch zwei Monate regüläres Gehalt meiner Partnerin, tue ich mir da eben etwas schwer online das passende zu finden, auch wenn manche hier ja offensichtlich nichts besseres zu tun haben, als auf google zu verweisen =)

Vielen Dank nochmal für die Hilfe ! So macht ein Forum Spaß und Sinn.

0
36
@PaulMaul
Mir geht es wie bereits gesagt darum, herauszufinden, was ich an Rückzahlung erhalte wenn ich dieses Jahr noch heirate.

Elster macht das recht genau.

1

Werde ich wegen der Korrektur der "Kalten Progression" nun weniger Steuern zahlen, mehr Netto haben?

Die Kalte Progression soll doch korrigiert werden, werde ich nun weniger Steuern zahlen und bleibt mir vom Gehalt mehr Netto? Ich verdiene im Monate so 5000 Euro brutto.

...zur Frage

Steuerrückzahlung nach Elterngeld + Mini-Jon ?

Hallo !

Wir sind letztes Jahr Eltern geworden & wollen nun unsere Steuererklärung machen. Jetzt habe ich etwas Angst, dass die Elterngeldzahlung zu einer Steuerrückzahlung führen kann. Zunächst, wir sind verheiratet. Ich war vor der Elternzeit jahrelang Alleinverdienerin mit der Steuerklasse 3 (diese habe ich jetzt noch immer) & bekomme ein Jahr Elterngeld (ca. 1300,-Euro). Vor dem Elterngeld habe ich Mutterschaftsgeld von meiner Krankenkasse + einen Zuschuss zum Mutterschaftsgeld von meinem Arbeitgeber erhalten. Mein Mann ist Student & arbeitete die letzten zwei Jahre geringfügig auf 400,- Euro-Basis. Er zahlt ja deshalb nur geringfügige Sozialabgaben. Er hat die Steuerklasse 5. Elterngeld ist ja steuerfrei. Der Grund für meine Sorge ist aber der so genannte "Progressionsvorbehalt", unter dem Sozialleistungen wie das Elterngeld stehen. Muss ich bei einer gemeinsamen Veranlagung mit einer Steuerrückzahlung rechnen? Ist eine getrennte Veranlagung besser? Oder mache ich mir ganz um Sonst Sorgen, weil mein Mann ja noch Student + Mini-Jobber ist. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Minijob bei Elterngeld

Hallo,

ich möchte noch während meiner Elternzeit wieder arbeiten, ca. 300 € Gehalt. Nun ist dieser Betrag steuerfrei. Bei der Beratung wurde mir gesagt, dass Steuer-Brutto abzgl. Steuerrechtliche und SV-rechtliche Anzüge würden von der Berechnung für das Elterngeld abgezogen. Dann würden die Minijobs also das Elterngeld nicht berühren?

Vielen Dank, Miriam

...zur Frage

Witwe, Rentenbesteuerung

Mein Mann ist letztes Jahr im Oktober verstorben. Ich habe seit 1993 eine kleine Rente von 4.300.-€, daneben Sterbegeld und Witwenpension von 12.000.-€. Mein Mann hatte in den ersten zehn Monaten als Pensionär ca. 40.000.-€ brutto verdient. Ist es sinnvoll, weiter zusammen zu veranlagen oder ist eine getrennte Veranlagung sinnvolol? Bisher ist meine Rente immer schon zu mehr als 50% versteuert worden?

...zur Frage

1700 Euro Brutto, wieviel würde mir netto bleiben?

Hallo, habe eine Frage, ich versuche grade auszurechnen mit Internet Brutto>Netto Rechnern wieviel mir netto bleiben würde wenn ich 1700 Euro im Monat Brutto verdiene. Nun hab ich aber das Problem das ich nicht weiß ob ich bei den Internetrechnern als SteuerFreibetrag 8004 Euro angeben soll oder nicht? Mit den angegebenen 8004 Euro Steuerfreibetrag bin ich bei 1330 Euro ca. ohne bei ca 1180. bitte um Hilfe :) PS: bin alleinstehend steuerklasse 1

...zur Frage

Wurde durch meinen Arbeitgeber meine Abfindung richtig versteuert?

Hallo, ich habe zum 28.02 gekündigt und mit meinem AG eine Abfindung in Höhe von 12600€ brutto ausgehandelt. Mein normales monatliches Gehalt betrug 4200€. Insgesamt hatte ich also dieses Jahr 8400€ brutto reguläres Einkommen. Jetzt habe ich die Abrechnung für den Monat bekommen und erhalte netto 9778€(Gehalt und Abfindung zusammen). Allein für die Abfindung wurden 4925€ Lohnsteuer berechnet, was meiner Meinung nach ziemlich viel ist. Hat mein Arbeitgeber hier korrekt abgerechnet???

Wer kann mir hier eine fundierte Antwort geben? Vielen Dank schon im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?