Steuervorteil durch Ehegattensplitting?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Blick in die Steuertabelle des BMF

https://www.bmf-steuerrechner.de/

bzw. die Eingabe von erst den Einzel- und danach dem Gesamtbetrag, hätten Euch gesagt, das es zumindest etwa 880,- Euro werden.

Sollte der mit dem geringen Einkommen noch Werbungskosten haben, so wird es mehr, denn bei ihm würde es ins Leere laufen, weil seine Steuer ohnehin schon 0,- Euro ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er verdient 12.000€ brutto im Jahr und ich 52400€. Wie genau berechnet sich das dann?

(12.000 EUR minus Werbungskosten + 52.400 EUR minus Werbungskosten minus Sonderausgaben minus außergewöhnliche Belastungen plus zumutbare Belastung minus Altersentlastungsbeträge minus ggf. Kinderfreibeträge) mal Steuersatz.

Vom Ergebnis ziehst du die Steuer ab, die ihr bei Einzelveranlagung zahlen müsstet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ganz einfach: Im Moment zahlt Ihr die Steuer einmal für 12000,- und einmal für 52400,-

Nach der Heirat zahlt Ihr die Steuern so als bekämt Ihr zweimal 32200,- = Ehegattensplitting !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?