Steuervorteil

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sie geheiratet haben, bringt einen Vorteil: Splitting = Zusammenveranlagung.

Das mit dem Hauskauf ist eine Frage für die Kristallkugel.

  1. Immobilien für das private Wohnen bringen keine Vorteile mehr ( so was wie 7b, 10e usw. ist weg).

  2. der Kauf kann völlig andere Gründe haben. Warum sollte man das haus der Ex kaufen? um sie zu ärgern? um dort zu wohnen, wo man Jahre gewohnt hat?, um sich aus einer Bürgschaft zu befreien? Das es aus steuerlichen Gründen erfolgte, wäre der letzte Grund

steuerlich sehe ich nur durch die Heirat die üblichen Vorteile wie gemeinsame Veranlagung etc.

Das Haus hat damit wenig zu tun. Oder welchen speziellen Fall siehst du? Vermietung? ???

Klar, deine Ex und ihr Mann können eine Ehegattenveranlagung, zum Beispiel eine Zusammenveranlagung, beantragen.

Meine verflixte Kristallkugel verweigert die Antwort.:))

Toshiba911 13.02.2014, 19:15

Ich habe nicht vor die beiden anzuscheissen oder sonstiges wir hatten sogar einen gemeinsamen Rechtsanwalt!

0

Was möchtest Du wissen?