Steuerrückerstattung wenn Arbeitszeit reduziert wird (Progression?)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich, bei weniger Monatsverdienst ist auch die Monats Steuer geringer. Dies bedeutet, zumal wenn der höhere Verdienst mehrere Monate in den 12 Monaten bestand. Bei der Steuerveranlagung am Jahresende ergibt sich unter Berücksichtigung des Jahresdurchschnittes ein geringeren Durchschnittsverdienst, ohne Einbeziehung des Verdienstes der Ehefrau, da ich auch den Betrag nicht kenne<.

Monatsbrutto in 8 Monaten 3000 231 Steuer x 8 Euro 1848. Monatsbrutto in 4 Monaten 2000 32 Steuer x 4 Euro 128 = 1976 Gesamtbetrag.

Euro 24000 8 Monate und 4 Monate 8000 = 32000 in 12 Monaten : 12= 2666 mtl. und 156 Steuer mal 12 Euro 1872 Steuer statt wie dargestellt 1976, 104 Rückver- gütung.

MfG.

Hierfür gibt es Steuerberater. Nur müssen die die Einkommensverhältnisse und verschiedenes mehr von Euch wissen!

Entscheidend ist das Einkommen brutto, davon wird die Lohnsteuer doch abgezogen.

Ein Steuerklassenwechsel könnte überlegt werden !!!

Was möchtest Du wissen?