Steuerrückerstattung von 2008?

2 Antworten

Da frage ich mich jetzt, was anstrengender sein könnte:

Die Frage vernünftig zu formulieren oder den Steuerbescheid durchzulesen.

Ich möchte fast wetten, dass es in dem Text des Steuerbescheides für 2008 eine Begründung gibt für die wahrscheinliche Änderung des ursprünglich teilweise vorläufigen Bescheides. Wahrscheinlich gab es zwischenzeitlich irgendwelche Urteile.

Und dann wurde Euer Erstattungsanspruch aus 2008 mit den Säumniszuschlägen aus 2018 verrechnet. Aber lesen kannst nur Du den Bescheid.

Darf das Finanzamt die Steuerrückzahlung an das Jugendamt weiterleiten, obwohl mein Mann weit unter dem Selbstbehalt verdient?

...zur Frage

Verspätete Steuerzahlung - wie erhöhen sich die Mahngebühren?

In welchen Stufen erhöhen sich die Mahngebühren, wenn man Steuern nicht pünktlich zahlen kann? Gibt es dazu festgesetzte Sätze oder hängt das von der Kulanz des Steuerbeamten und dem jeweiligen Finanzamt ab?

...zur Frage

Wird der verbleibende Verlustvortrag (Spekulationverluste) auf Gewinne des Ehepartners angerechnet?

Ich habe aus 2008 einen verbleibenden Verlustvortrag aus Spekulationsverlusten. Für 2009 hat das Finanzamt die Spekulationsgewinne meiner Frau nicht gegen meine Altverluste verrechnet (wir werden zusammen veranlagt). Ist das korrekt?

...zur Frage

Studentin will Steuer zurück bekommen

hallo Ich habe eine wichtige frage,bitte um eure Antwort.

Ich bin Studentin,habe die Lohnsteuerkarte nummer 1. ich habe eine Ausdrück der elektronischen Lohnsteueerbescheinigung für das Jahr 2009 bekommen. es steht folgendes drauf: ---Bruttoarbeitslohn einschl.Sachbezüge ohne 9. und 10. : 4.941,08 ---Arbeitgeberanteil zu gesetzlichen Rntenversicherung und an Berufsständische Versorgungseinrichtuungen: 402,75 ---Arbeitnehmeranteil am gesamten Sozialversicherungsbeitrag (ohne 23. und 24): 435,03 ---Kammerbeitrag: 7,01

meine Arbeitgeberin hat mir gesagt ich muss nicht zu finanzamt gehen sondern zu Arbeitsnehmerkammer,und da sie werden mir die steuer zurück geben.

ich war da,und sie haben mir gesagt eine Beratungstermin kostet: 10 euro , und ich muss diese Beitrag bezahlen damit ich info bekomme über wie viel werde ich zurück bekommen.

meine Frage jetzt, von den oben drei gennanten Beiträgen (natürlich ohne die Bruttolohn),welche bekomme ich als Steuer zurück????

ist das nur diese 7,01 euro??? wenn da so ist,ich denke es lonht sich nicht 10 euro zu bezahlen um einfach 7,01 zurück zu bekommen. das ist total verlust :) !!!

ich bin aus Bremen. und bitte um eure Meinung

...zur Frage

Ich erhalte zwei Renten auf unbestimmte Zeit, zusammen 30% von der BG. Der eine Unfall 2005, der andere 2008. Kann man diese abfinden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?