Steuerrecht Schwerbehinderung bei Kindern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

deswegen

Was soll das bedeuten? Das privat genutzte Wohnhaus ist steuerlich nicht absetzbar. Da müssen schon zwingende Gründe vorliegen um davon eine Ausnahme machen zu können. Wenn zwingende medizinische Gründe vorliegen könnten das außergewöhnliche Belastungen sein:

http://www.steuer-schutzbrief.de/steuertipp-rubriken/steuer-tipps/artikel/haus-umbau-als-aussergewoehnliche-belastung.html

Du solltest am besten ein amtsärztliches Attest über diese Gründe einholen um sie belegen zu können.

EnnoBecker 02.07.2014, 12:46

Ich bin mir nicht sicher, ob das der Biene auf die Blüte hilft.

Lies nur mal den ersten Satz:

"Wer sein Haus oder seine Wohnung behinderten- oder altersgerecht umbauen muss, kann die Kosten dafür als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend machen"

Und nun schau nach, wer hier behindert ist und wessen Haus das ist.

Ich hab jetzt leider keine Zeit, die Urteile zu lesen....

0
Privatier59 02.07.2014, 14:06
@EnnoBecker

Nun ja, es ist ein unterhaltsberechtigter Familienangehöriger. Da dürfte also das geringste Problem sein. Nur muß das mit der Zwangsläufigkeit eben hinkommen und dazu läßt sich auf Grund des kargen Sachverhalts recht wenig sagen. Der reine Wunsch nach Wohnraumvergrößerung reicht auf keinen Fall.

0
EnnoBecker 02.07.2014, 14:23
@Privatier59

Wenn man davon ausgeht, dass die Tochter mit im Haus wohnt, dürfte eine abweichende Behandlung wohl eine Klage vor dem BVerfG nach sich ziehen.

Was mich am Fragesteller jedoche in wenig irritiert:

Ich habe deswegen jetzt einen Anbau an unser Haus realisiert.

Sollte man nach den Auswirkungen nicht besser vorher fragen?

Es kann ja durchaus sein, dass es Gründe gibt, einen Bau um kurze Zeit vorzuziehen oder zu verschieben oder dass man irgendetwas Besonderes vorher tun muss, um eine gewünshcte Wirkung zu erzielen (Zum Beispiel das Einholen eines Attests vor Beginn der Maßnahme.)

1
Privatier59 02.07.2014, 15:26
@EnnoBecker
Sollte man nach den Auswirkungen nicht besser vorher fragen?

Wenn ich einen Nagel in die Wand schlage frage ich auch nicht vorher nach, wie man einen Daumen kühlen kann. Obwohl ich es schon des öfteren besser getan hätte.

0
EnnoBecker 02.07.2014, 15:34
@Privatier59

Du vergleichst hier den Anbau an ein Haus mit dem Erwerb eines Blutdruckmessgerätes.

0

Hallo josch4454,

Sie schreiben:

Meine Tochter ist Schwerbehindert. Ich habe deswegen jetzt einen Anbau an unser Haus realisiert. Kann ich die Kosten hierfür Steuerlich geltend machen?<

Antwort:

Unter folgendem Link finden Sie z.B. hilfreiche Infos zum Thema:

google>>

familienratgeber.de/schwerbehinderung/ueberblick_nachteilsausgleiche/steuerfreibetraege.php

wikipedia.org/wiki/Behindertenpauschbetrag

Ganz sicher gehen Sie, wenn Sie sich von einem Lohnsteuerhilferverein in Wohnortnähe oder von einem Steuerberater beraten und helfen lassen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

vulkanismus 02.07.2014, 13:21

Ganz sicher geht man auch bei einem Steuerberater nicht.

Jedoch ist ein LSt-Hilfeverein der absolut falsche Ansprechpartner.

Eigene Internetsuche unter außergewöhnlicher Belastung ist am billigsten.

0

Was möchtest Du wissen?