Steuerrecht Immobilie Thailand?

1 Antwort

Die Vermietungseinkünfte aus Thailand werden in Thailand besteuert, Artikel 6 DBA Thailand.

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/95089_6/

Nach Artikel 22 Abs. 2 Buchstabe a unterliegen die Einkünfte hier aber dem Progressionsvorbehalt

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/95089_22/

nach § 32b Abs. 1 Nr. 3 EStG

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__32b.html

Wird das in Thailand nicht besteuert ist § 50d Abs. 9 EStG zu beachten

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__50d.html

Vielen Dank. Das ist aber ganz schön viel Kaudawelsch.

Also Steuern in Thailand zahlen.

Deutschland behällt sich das Recht vor(vielleicht wenn die Einnahmen zu hoch sind) auch was vom Kuchen abhaben zu wollen.

Es sei denn man hat nur ne einzige thailändische Staatsbürgerschaft.

Also ich müsste Steuern zahlen. Meine Frau nicht.

In etwa so richtig verstanden?

Aber wo würden wir das angeben? in meiner Steuererklärung?

Oder nur in Thailand? in Beiden?

0
@echoslider

Nein, das hast du falsch verstanden.

In Deutschland habt Ihr das Recht auf eine Zusammenveranlagung, deswegen kommen alle Einkünfte in einen Topf. In der deutschen Steuererklärung müssen die thailändischen Einkünfte nach deutschem Recht ermittelt werden, einzutragen auf der Anlage AUS, Zeile 36

https://www.formulare-bfinv.de/printout/034010_19.pdf

Und nicht in "deiner" Steuererklärung, siehe folgenden Satz:

Man hat dann aber das Recht Einzelveranlagung von Ehegatten zu beantragen, was wiederum Vor- und Nachteile hat, aber Ihr habt das Wahlrecht.

Und deine Frau muss zusätzlich in Thailand eine Steuererklärung abgeben, wobei die Vermietungseinkünfte nach thailändischen Recht ermittelt werden.

Ob das dann da besteuert wird oder nicht, keine Ahnung, mit thailändischem Steuerrecht kenne ich mich nun beim besten Willen nicht aus.

0

Was möchtest Du wissen?