Steuerpflicht für Studenten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

8.004 Euro. Wie für alle hier, die unbeschränkt steuerpflichtig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, die gleiche wie für alle Bürger: 8004 EUR zu versteuerndes EK pro Jahr.

Gruss

barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8.004,00 € Grundfreibetrag für alle. Wieso brauchten da Studenten eine Sonderregelung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 8.004,00 fallen Steuern an - auch für Studenten. Künftig ab 8.354,00 - ebenfalls auch für Studenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 13.12.2012, 08:50

Sind die 8.354 ab 2013 oder ab 2014? Ich meine, es war 2014, oder?

0
FREDL2 13.12.2012, 18:57
@EnnoBecker

@EB: Grundfreibetrag ab 1.1.13 = 8.130,00 und ab 1.1.14 = 8.354,00

weil das Bundesverfassungsgericht das gefordert hat, freiwillig wars nicht. Abstimmung des Bundestags fehlt noch, die waren zu sehr mit den Billiarden nach GR beschäftigt.

0
EnnoBecker 13.12.2012, 19:04
@FREDL2

Das mit dem "nicht freiwillig" hab ich ja mitgekriegt. Herr Brüderle hat sich ja in epischer Breite darüber ausgelassen.

0
FREDL2 13.12.2012, 19:10
@EnnoBecker

@EB: dem kann ich nicht zuhören, egal, was der schwätzt.

Bin frisch fortgebildet und hab an Stelle von Pupillen Paragraphen.

0
EnnoBecker 13.12.2012, 19:31
@FREDL2

Bin frisch fortgebildet und hab an Stelle von Pupillen Paragraphen.

Also das tägliche Geschäft.....

0
GAFIB 13.12.2012, 11:01

Es sollen 8.130 € Grundfreibetrag werden ab Jan. 2013

http://www.tagesschau.de/inland/grundfreibetrag100.html

0
FREDL2 15.12.2012, 13:28
@GAFIB

@GAFIB. die 8.130,00 werdens schon werden. Es wurde auch bereits errechnet, das es dem Durchschnittssteuerzahler ca. 2 Euro mehr bringt.

Nur, damit sich keiner aus lauter Vorfreude die Kante gibt.

0
EnnoBecker 15.12.2012, 18:14
@FREDL2

Soviel Durchschnittssteuerzahler wird es ja dann kaum geben. Man kann das ja leicht selbst ausrechnen.

Ich mach das mal im Schätzungswege: 2 Euro werden heute an Steuer verlangt, wenn jemand 8.020 Euro zvE hat.

Diese zwei Euro spart der Durchschnittssteuerzahler also nach der Erhöhung. Alle anderen sparen mehr, weil sie mehr verdienen, oder weniger, weil sie weniger verdienen.

Weniger heißt aber 0....2 Euro. Mehr heißt 2....unendlich Euro.

Daran kann man sehen, was eine solche Rechnerei taugt.

Den Arbeitslosen, Geringverdienern und beschränkt Steuerpflichtigen bringt die Erhöhung überhaupt nichts. Dem Einkommensmillionär hingegen etwa 59 Euro. Und wieviel Arbeitslose, Geringverdiener und beschränkt Steuerpflichtige stehen einem Einkommensmillionär gegenüber?

So, und an dem Satz "Dem Einkommensmillionär hingegen etwa 59 Euro." habe ich gerade bemerkt, dass meine Überlegung einen Haken hat.

Mal sehen, ob den jemand sieht :-)

0

Also nicht speziell für Studenten, aber mehr so für alle Bürger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?