Steuerpflicht bei Unterhaltserhalt für Pflegekind?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Meine Vermutung, da lt. Gesetz gilt, nicht steuerpflichtig ist der für die Kinder gezahlte Unterhalt (§ 22 Nr. 1 Satz 2 EStG)

Falls sich hier im Forum niemand mehr meldet, ggf. beim FA nachfragen !

Gruß!

27

Satz zwei - Dein Ernst?

0
41
@correct

Ich ahnte das was kommt ! :-)))))

Ja klar ! bei uns ist das problemlos möglich, weil hier im FA durchweg freundliche und hilfsbereite Sachbearbeiter tätig sind !!!

Wie wäre es, wenn du ausnahmsweise hier dein *Steuerwissen* eingebracht hättest......schon wäre der 2. Satz von mir gegenstandslos und einer der "gestressten" FA Mitarbeiter wäre somit so ganz nebenbei glücklich gemacht worden.

Aber deine Kommentare beschränken sich ja (vornehmlich) in gewohnter Art und Weise "besonders hilfreich", so wie auch dieser Kommentar wieder einmal bestätigt !

1
26
@Gaenseliesel

Man muss ja auch nicht alle Kommentare lesen. Wer will sich denn mit dieser Grätzigkeit beschäftigen?

Und ja, ich habe auch schon gute Erfahrungen mit gelegentlichen Anrufen beim FA gemacht. Natürlich Stelle ich nur einfache Fragen, denn eine Beratung für komplexe Sachverhalte kann man natürlich nicht erwarten.

1
27
@Gaenseliesel

So wie ich geahnt habe, dass Deine Antwort etwas so aussehen würde.

Eine Vermutung zu äußern hilft aber auch sehr.

Und - mancher lernt es nie !!

Das Finanzamt und desses Beamte sind nicht zur Steuerberatung befugt.

Gibt dennoch einer solche Auskunft, begeht er ein Dienstvergehen.

Und weil viele das nicht wollen, sind sie nicht immer so freundlich, wie Du glaubst (weil Du kaum einen kennst).

Und weiter - der nächste Beamte streicht das raus, von dem der andere glaubte, es ginge so.

Und dann haben wir hier wieder die nächste Frage:

"Wie kann ich das Finanzamt verklagen - die haben doch gesagt ......

Über dem Finanzamt steht nicht Steuerkanzlei !!

0

Progressionsvorbehalt bei Auswanderung in Steuererklärung?

Guten Tag,

ich mache gerade meine Steuererklärung für 2017. Etwa im März 2017 bin ich ins Ausland umgezogen und habe meinen Wohnsitz in D aufgegeben. Die Einkünfte, die ich nach meinem Umzug im Ausland selbständig erwirtschaftet habe und die dem Progressionsvorbehalt unterliegen, möchte ich im Mantelbogen eintragen, weiß aber nicht wo.

In Elster kann ich die beiden Formulare "Einkommensteuererklärung unbeschränkte Steuerpflicht (ESt 1 A)" und "Einkommensteuererklärung beschränkte Steuerpflicht (ESt 1 C)" auswählen. Da ich in 2017 erst unbeschränkt und dann beschränkt steuerpflichtig war, scheint beides nicht vollständig zuzutreffen, aber welches Formular wäre denn richtig? Ein weiteres Problem besteht darin, dass für ESt 1 C das Jahr 2017 nicht auswählbar ist. 2016 ist dort das neuste verfügbare Jahr.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?