Steuernachzahlung bei Steuerklasse I (1) ?

1 Antwort

Zunächst vielen Dank für die Antwort.

Ich wollte primär wissen, ob Steuernachzahlungen bei Steuerklasse I und keinen weiteren Einkünften ausser der "Hauptbeschäftigung" überhaupt realistisch sind? Meines Wissens nach, kann es nicht sein, sofern die Einkommenssteuer, etc. korrekt abgeführt wurden.

Und dies scheint der Fall zu sein. Habe alle Angaben im Steuerbescheid überprüft und sie sind korrekt. Auch in der Berechnung konnte ich wie gesagt keinen Fehler finden. (mehrfach geprüft und neu eingegeben)

Ich gehe daher von einem Softwarefehler aus (bei Arbeitgeberwechsel). Da ich mich allerdings nicht darauf verlassen wollte, habe ich diese Frage gepostet.

Trotzdem vielen Dank.

Steuerklasse nach Heirat

Liebe Community,

Ich höre immer davon, dass es bei Steuern Verheirateter immer große Probleme mit der Steuernachzahlung gibt. Bei uns ist es demnächst, also in einem Monat nach der Hochzeit, folgendermaßen: Ich bin. Mein Freund hängt jetzt seit Oktober nach einer Neuorientierung ein Erststudium dran, ausgelegt auf 3 Jahre. Ich verdiene zwischen 45.000 und 50.000 Euro pro Jahr, arbeite seit einigen Jahren als Versicherungsmathematikerin, bin aber gesetzlich als Angestellte versichert.

Sind meine Überlegungen stimmig?

1) Die Wahl von Steuerklasse III (ich) und Steuerklasse V (Mann) ist unproblematisch, denn Rückzahlungen sind in unserem Fall nicht zu erwarten. Es kann eher noch zu einer zusätzlichen Erstattung kommen wegen Absetzbarkeit von Studienkosten – ist ein Erststudium.

2) Mein Freund ist aktuell freiwillig gesetzlich versichert – das ist eine Summe von etwas mehr als 100 Euro, er ist 31. Er kann sich familienversichern, sofern er nicht berufstätig oder Minijobber ist.

3) Mein Freund hat eine zeitlich befristete Stelle als Werkstudent (550 Euro) gehabt, die in zwei Monaten ausläuft. Ihm gefällt die Stelle ganz gut, sie hat auch Bezug zu seinem Studium – allerdings hat man ihm nach Ablauf der Frist erst einmal einen Jahresvertrag auf 450-Euro-Basis angeboten. Er hat sich erst einmal geärgert, in der Summe ist der Minijob aber eigentlich – sofern ich keinen Denkfehler begehe – für uns finanziell positiver. Es kommt keine Nachzahlung und er kann sich beitragsfrei bei mir krankenversichern.

Danke, Selena

...zur Frage

Einige Fragen bzgl. Abfindung, Krankengeld und der Steuererklärung?

Guten Tag,

AN erhält bis 31.08.2017 folgende Bezüge aus Angestelltentätigkeit:Siehe Anhang 1

AG hat Entgeltfortzahlung bis 19.09.2017 zu leisten, anschließend besteht Krankengeldanspruch gegenüber der Krankenkasse - voraussichtlich bis zum Ende des Jahres!Stundenlohn beträgt 14,35 € brutto.

Im Laufe der Krankheit erhält AN Kündigung > Kündigungschutzklage > gerichtlicher Vergleich! Auflösung Arbeitsverhältniss zum 30.09.2017 mit folgenden Werten.

  1. Abfindung ~ 2500 € brutto.
  2. Resturlaub 11 Tage inkl. Urlaubsgeld für 18 Tage in Höhe von 25% = 1800 € brutto.
  3. Mehrarbeitsvergütung i.H.v ~ 400 € brutto.

Zudem muss der AG vom 01.09.2017 - 19.09.2017 aufgrund Entgeldfortzahlung ordnungsgemäß abrechnen. In diesem Falle sollten das 98 Stunden x 14,35 € = ~ 1400,00 € brutto sein.

  • Kann mir aufgrund dieser Daten jemand den "genauen" Krankengeldanspruch in netto pro Tag berechnen? Also was der AN ab 20.09.2017 pro Tag erhalten wird.

    • Ich habe versucht, den Auszahlungsbetrag im Oktober im Rahmen meines Verständnisses grob durchzurechnen, kann diese Rechnung so in etwa stimmen?Siehe Anhang 2

    • Zu guter letzt noch eine Frage, ist es hier jemanden möglich zu sagen, ob mich bei der Abgabe der Steuererklärung für 2017 eine Hohe Nachzahlung oder womöglich sogar nochmals eine Erstattung erwartet? Werbungskosten sind eigentlich bei 0, Steuerklasse 1, keine Kinder, gesetzliche RV und KV - die letzten beide Jahre habe ich bei gleichen Einkommen etwa 60 - 80 € erstattet bekommen - aber dort hatte ja auch vom 01.01 - 31.12  ein Arbeitsverhältnis bestanden.

Gerne liefere ich falls nötig, auch weitere Details.

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

FA hat weitere Dokumente angefordert die ich nicht habe, muss ich antworten?

Hallo zusammen,

habe vom FA einen Brief zur Prüfung meiner Steuererklärung bekommen und soll weitere Unterlagen einreichen (die ich nicht habe, das Ansetzen der Kosten klappt somit nicht).

Sie haben mir eine Frist von 1 Monat gesetzt. Muss ich antworten, dass ich die Unterlagen nicht habe, oder kann ich einfach warten und sie schicken mir dann danach die offiziellen Steuerbescheide?

Gruß

...zur Frage

Minijob neben Haupttätigkeit und Honorartätigkeit möglich?

Ich habe einen festen Job, mit dem ich Krankenversicherung etc bezahle und angemeldet bin und arbeite nebenbei alle 2-3 Monate auf Honorarbasis. Jetzt würde ich gerne zusätzlich einen Minijob auf 450€-Basis annehmen... geht das überhaupt? Ist dieser dann noch steuerfrei oder kommen sich Honorartätigkeit und Minijob in die Quere?

...zur Frage

Warum plötzlich Nachzahlung bei Lohnsteuerjahresausgleich ?

Bisher haben wir (verh., Zusammenveranl.) ca. 350.- € pro Jahr erstattet bekommen, wohl aufgrund der Kilometerpauschale (ein Weg zum Büro 34 km). Seit 2014 ist meine Frau geringf. berufstätig und arbeitet in der sogen. "Gleitzone (450.- bis 850 €). Sie hat 2014 ca. 6.600.- € Brutto verdient. Nun sollen wir 650.- € nachzahlen. Das bedeutet bei einer ehem. Erstattung von ca. 350.- € und der jetzigen Nachzahlung eine Differenz von 1000.- €. Wie kann es dazu kommen ? Meine Frau zahlt doch schon Steuern.

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?