Steuern zahlen wenn Vermietung für einen EURO !

1 Antwort

Das Problem ist der Euro.

die unentgeltliche Überlassung wäre OK. Keine Einnahmen, keine abzüge.

Die verbilligte Überlassung löst die Probleme aus.

http://www.finanztip.de/recht/immobilien/4eigh12.htm

Muss ich in Deutschland eine Zweitwohnsitzsteuer zahlen für eine Wohnung im Ausland?

Wenn ich zum Beispiel ein Ferienhaus habe, und dort einen Zweitwohnsitz anmelde, muss ich dann in Deutschland Zweitwohnsitzsteuer zahlen, obwohl das Haus gar nicht in Deutschland ist? Vielen Dank!

...zur Frage

Student, 450 Euro Job und 30 Stunden Honorarvertrag?

Hallo, es sind gerade Semesterferien und ich (25 Jahre alt) habe neben meinem 450 Euro Job für ca. 8 Wochen noch einen Honorarvertrag über 30 Stunden zusätzlich angenommen (Ich bekomme pro Stunde 20 Euro, insgesamt also ca. 3480 Euro). Wie verhält sich das mit meiner Krankenversicherung und den ganzen Steuern? Muss ich Steuern zahlen? Wie viel? Und wie leite ich das alles in die Wege?

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Bin ich als EU-Rentnerin steuerpflichtig?

Ich erhalte EU-Rente und zzgl Hartz 4. Für den Bafög Antrag meiner Tochter brauch ich einen Bescheid vom Finanzamt , ob ich Steuern zahlen muss. Den bekomm ich angeblich erst nachdem ich eine Einkommenssteuererklärung abgegeben habe (Bearbeitung ca. 4 Monate), weil sie dann erst wissen ob ich steuerpflichtig bin oder nicht.

...zur Frage

Muss man Zweitwohnsitzsteuer für Penlderwohnung bezahlen?

Muss man für eine Wohnung, die ausschließlich dazu dient, die weiten Heimfahrten während der Woche zu vermeiden (ein Ehepartner arbeitet im 200 km entfernten München und hat dort eine 1-Zimmer-Wohnung gemietet) eine Zweitwohnsitzsteuer zahlen? Ist ja eigentlich kein Wohnsitz! Alle Wochenende werden daheim bei der Familie verbracht!

...zur Frage

Müssen wir oder auch meine Schwiegereltern bei lebenslangem Wohnrecht das Finanzamt fürchten?

Wir möchten meinen Schwiegereltern gern ihr Haus mit Grundstück abkaufen. Einmal zur Entlastung dieser und als Grundlage für Eigentum für uns. Grundstück ca. 20ar. Kaufpreis 120000€. Mit dieser Summe kommen sie aus dem Darlehen das noch läuft. Eintragung lebenslanges Wohnrecht für Beide. Wir denken aber begrenzt bis zum Auszug (Heim). Miete soll nicht gezahlt werden, allerdings eine Art Unkostenbeteiligung bar 300€. Einkünfte Netto beide Ehepartner ca.2200€ Netto. Müssen wir hier Erbschaftssteuer oder ähnliches befürchten oder auch meine Schwiegereltern?

Danke Grüße M.K.

...zur Frage

Zinseinahmen nicht gemeldet

Hallo liebe Forum-Besucher,

muss man Zinseinnahmen aus dem Ausland nachmelden, auch wenn keine Steuer anfällt? Im konkreten Fall haben meine Schwiegereltern aus Italien jahrelang ihre Zinseinnahmen aus Italien nicht angegeben. Sie hätten tatsächlich auch keine Steuern zahlen müssen (sie sind Gastarbeiter und beziehen eine sehr kleine Rente). Vor einigen Monaten haben sie nun ihr Vermögen aus Italien nach Deutschland überwiesen.

Nun stellt sich mir die Frage, ob sie sich selber anzeigen sollen - auch wenn sie keine Steuerschuld haben. Es handelt sich immerhin um ca. 200.000 Euronen. Hat irgendjemand eine Ahnung, wie man hier am besten vorgeht?

Vielen Dank im voraus für die Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?