Steuern für Zweitwohnung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Steuer muss sie wohl zahlen. Ging meiner Tochter genau so. Wenn der Hauptwohnsitz bei Studenten sich im Haushalt der Eltern befindet, wird eine Zweitwohnsitzsteuer fällig. Ob die erlassen werden kann, liegt im Ermessen der Gemeinde.

Aber sie aht einen zweiten Wohnsitz, was dann Zweitwohnungssteuer kostet. Sie sollte sich mal die Satzung besorgen. Als Studentin könnte sie eine Befreiung bekommen, wegen Arbeitsplatz.

Da wird sie nicht drum herum kommen. Die Zweitwohunggssteuer muss in vérschiedenen Orten jeder zahlen, der eine zweite Wohung hat. Ich halte es auch für eine gemeine Abzocke aber da müssen wir den Stadt- bzw. Gemeinderat neu wählen.

Fahrtkosten vom Hauptwohnsitz geltend machen, trotz Zweitwohnung

Mein Hauptwohnsitzt ist ca 160 km von meiner Arbeitsstätte entfernt. Von dort fahr ich auch täglich zur Arbeit. Jedoch habe ich noch ein Zimmer für ca 100€ gemietet (20km von Arbeitsstätte entfernt) wo ich nur übernachte wenn ich erst spät Feierabend habe und zu übermüdet für die Fahrt bin.

Wird es dann bei der Einkommenssteuer Probleme geben, da ich ja theoretisch immer am Zweitwohnsitz übernachten und nur am Wochenende zum Hauptwohnsitz fahren könnte.

danke schonmal für eure Antworten

...zur Frage

vom Arbeitgeber gestellte Wohnung als Zweitwohnung anmelden?

Kann ich die von meinem Arbeitgeber an Ort B (130 km von Erstwohnsitz A) beim Einwohnermeldeamt als Zweitwohnsitz anmelden? Reicht da der Dienstvertrag mit dem Hinweiß auf die unentgeltliche Wohnungsnutzung, oder benötige ich einen Mietvertrag?

...zur Frage

Steuererklärung Studium Fahrtkosten

Hallo zusammen,

ich habe 2008 mein Studium begonnen und Anfang 2012 beendet. Nun arbeite ich seit Februar. Neben dem Studium habe ich ein bisschen gearbeitet, aber nie Steuern gezahlt.

Mein Studium war ca. 400 km von meinem Heimatort entfernt, daher habe ich mich umgemeldet und keinen Zweitwohnsitz angemeldet. Mein Studiumsort war also mein Hauptwohnsitz.

Kann ich 2wöchige Fahrtkosten zu meinen Eltern jetzt in irgendeiner Form rückwirkend geltend machen?

...zur Frage

Fahrtkosten Hauptwohnsitz zur Arbeit,trotz Zweitwohnung

Mein Hauptwohnsitz ist in Stadt A wo mein Kind und meine Frau wohnen.Mein Zweitwohnsitz ist 160 km entfernt, wo ich auch arbeite.Zum einen mache ich im Jahr 46 Heimfahrten geltend die unter DOPPELTE HAUSHALTSFÜHRUNG fallen. Zum zweiten gebe ich unter WEGE-WOHNUNG-ARBEITSSTÄTTE die 5km vom Zweitwohnsitz zur Arbeit an, des weiteren die Montage mit 160 km, da ich das Wochende ja bei meiner Familie in Stadt A bin.Wird das Finanzamt die lange Strecke montags anerkennen??Ich fahre sie ja wirklich.Danke schon mal für eure Antwort

...zur Frage

Hauptwohnsitz ändern

Hallo, ich habe eine Frage zur doppelten Haushaltsführung.

Mein Lebensgefährte hat seinen Arbeitsplatz und auch seinen Hauptwohnsitz 160km von meinem Wohnsitz entfernt. Er fährt also Donnerstag abends zu mir und Montag früh morgens wieder zu seiner Arbeisstelle, und das schon seit mehreren Jahren. Nun möchte er seinen Hauptwohnsitz zu mir verlegen, und die Wohnung am Arbeitsplatz verkleinern und als Zweitwohnsitz melden. Frage 1: Kann er die Fahrten 1x wöchentlich 160 km, sowie die Fahrten Zweitwohnsitz geltend machen, oder macht das Finanzamt Schwierigkeiten wenn er seinen Hauptwohnsitz vom Arbeitsort weg verlegt? Welche Nachweise braucht das Finanzamt (Miete muss er bei mir nicht zahlen, da ich eine Eigentumswohnung habe , also auch kein Mitvertrag)? Frage 2: Kann er die Miete am Arbeitsort, für die Wohnung die dann als Zweitwohnsitz angemeldet würde, absetzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?