Steuern bei Schenkung von Deutschland nach England unter dem deutschen Schenkungsfreibetrag?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Die Schenkung ist in Deutschland Schenkungssteuerfrei, weil der Freibetrag von 400.000,- eingehalten wir.
  2. GB kennt in diesem Sinn keine Schenkungssteuer.
  3. Wenn der Schenker binnen 7 Jahren verstirbt, wird in GB die Schenkung dem Erbe zugerechnet und mit Erbschaftsteuer belegt.
  4. In Deutschland würde innerhalb von 10 Jahren zusammen gezählt.
  5. Für den geschenkten Betrag gibt es in GB eine Ermäßigung, je nach den Jahren zwischen Schenkung und Erbschaft bis zu 80 %.
  6. Wenn es um Beträge von mehreren hunderttausend geht, sollten ein paar hundert Euro für eine Beratung "drin sein," die sehr erforderlich ist.

https://www.cross-channel-lawyers.de/schenkungen-sind-in-england-steuerfrei-wirklich/#:~:text=Wie%20werden%20Schenkungen%20in%20Gro%C3%9Fbritannien,se%20noch%20keine%20Steuer%20aus.

https://www.wf-frank.com/detail/article/erbschaftssteuer-im-uk-england-wales-schottland-nordirland-1548.html

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für Ihre sehr hilfreiche Antwort und die Links zu den Spezialisten! Darf ich noch eine Nachfrage zu Punkt 3 stellen?

Nach meinen laienhaften Recherchen trifft die Erbschaftssteuer in GB den Nachlass des Erblassers (und nicht den Erben) sofern dieser sein "Domizil" in GB hat oder es sich beim Nachless um "UK assets" (wie z.B. Grundbesitz in England) handelt.

Da im geschilderten Fall der Erblasser in Deutschland wohnhaft ist und keinerlei Bezug zu GB hat (und auch keine Anlagen mit Bezug zu GB hat), hätte ich erwartet, dass auch im Falle des Todes innerhalb von 7 Jahren nach der Schenkung keine englische Erbschaftssteuer fällig wird. Habe ich hier etwas übersehen?

0
@CosimaNiehaus

Ja, den Ersatztatbestand der beschränkten Steuerpflicht. Ist der Erblasser nicht in GB ansässig, wir nur der Zufluss der in GB lebenden Person erfasst.

0
  1. Wenn der Steuerwert nach dt. Steuerrecht bis 400.000 € beträgt, fällt keine dt. Schenkungsteuer an. Ob England Steuer erheben kann, weiß ich nicht.
  2. Nach engl. Recht: keine Ahnung. Nach dt. Recht: Wohl schon, wenn noch Vermögen vererbt wird und der Freibetrag von 400.000 € bereits aufgebraucht wurde durch die Schenkung im Vorab.

Was möchtest Du wissen?