Steuern auf Erspartes?

2 Antworten

Du kannst soviele Konten haben, wie du willst. In Deutschland haben allerdings Behörden, aber auch bestimmte Unternehmen, z.B. Inkassounternehmen einen Informationszugriff auf diese Konten. Es bringt also nicht wirklich was, auch weil man für eine Reihe von Konten Kontoführungsgebühren, etc, zahlt. Oder die Banken ändern irgendwann ihre Geschäftsbedingungen für "kostenlose Konten" und belasten dann die Konten mit Kontoführungsgebühren. Ich hatte Jahrelang 2 Girokonten, bis mich die eine Bank darüber informierte, dass ich dann Kontoführungsgebühren zahlen müsste. Da hab ich das eine dann aufgelöst.

Geld auf dem Konto muss man nicht versteuern. Wenn du im unteren Einkommensniveau bist, sind sämtliche Einkommen ja schon versteuert worden. Das wird erst wichtig, wenn du Selbstständig werden würdest, oder als Händer tätig bist. Da zahlt man die Steuern nachträglich.

Wenn du Zinsen bekommst, bist du als Lediger bis 801€ Steuerfrei auf diese Zinsen (dafür ist der Freistellungsauftrag). Und da du bei den meisten Girokonten momentan extrem wenig Zinsen bekommst (0,5% oder so, wenn überhaupt), bräuchtest du etwa 160.000€ da drauf, um in den Kritischen Bereich zu kommen. Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen....

Es ist nicht verboten, mehrere Girokonten zu haben.

Für alle Konten und Depots sind nur die anfallenden Zinsen zu versteuern. Mit entsprechend erteilten Freistellungsaufträgen wird erst bei übersteigenden Kapitalerträgen die Kapitalertragssteuer erhoben.

nur die anfallenden Zinsen

... und die andere angefallenen Erträge;-)

2
@LittleArrow

"Für alle Konten und Depots sind nur die anfallenden Zinsen zu versteuern"

eine Halbwarheit! Bei Depots werden auch die angenommenen Wertsteigerungen besteuert, auch wenn man keine Aktien/Fonds etc verkauft hat und dadurch keine bar-Erlöse/Verluste realisiert hat.

0
@hildefeuer

@Snooopy155 hat sich etwas unglücklich ausgedrückt, es war ja nur nach Giro- und Tagesgeldkonto gefragt (der Zusatz ..und Depots.. war daher überflüssig weil unzutreffend).

Was die Besteuerung betrifft, so ist Dein Kommentar allerdings bezüglich Aktien leider falsch. Bei keiner Aktie werden "angenommene" Wertsteigerungen besteuert.

1

Geld im Ausland abheben

Hallo,

also das ist jetzt wahrscheinlich eine dumme Frage aber ich kenne mich nicht aus. Also wenn ich im Ausland, in diesem Fall Hong Kong, Geld abhebe kommt das Geld dann in der jeweiligen Währung oder in Euro raus? Danke im voraus.

...zur Frage

Wo hat man sein Geld heutzutage am Besten angelegt?

Mich plagt mimentan die Frage, wo ich mein Erspartes am besten anlege? Wertpapiere, Gold, Immobilie, oder läßt man es am Besten auf dem Tagesgeldkonto liegen? Wo hat man mit den geringsten Wertverlusten zu rechnen?

...zur Frage

Braucht man zu jeder Kreditkarte ein Girokonto?

Hallo, ich dachte immer, dass man zu einer Kreditkarte immer auch ein passendes Girokonto bei der selben Bank braucht. Schließlich muss man das Geld ja irgendwo abbuchen. Jetzt frage ich mich aber wie das bei den ganzen Kreditkarten der Firmen ist. Amazon-Kreditkarte, Ryanair-Kreditkarte usw. Kann man sich da eins seiner vorhandenen Girokonten aussuchen und dann wird das dort abgebucht? Wo ist dann der Unterschied zu der Kreditkarte der eigentlichen Bank?

...zur Frage

Kreditkarte DKB Auslandsjahr ?

Hallöchen

Ich habe für meinen Auslandsaufenthalt in Australien eine Kreditkarte von der DKB beantragt.

Nun habe ich bezüglich dessen eine Frage, die ich so leider nirgends beantwortet bekommen habe.

Ich habe auch ein Girokonto bei der Postbank und würde gerne das Geld von meinem Girokonto auf das DKB Konto überweisen. Geht das so einfach?

Tätige ich das so wie eine ganz normale Überweisung mit dem Daten von meinem DKB Konto und gut ist?

Vielen Danke im voraus :)

...zur Frage

Wieso braucht man ein Girokonto für eine Kreditkarte?

Möchte mir die DKB Visa-Card zulegen, die aus einem kostenlosen Girokonto und einer Kreditkarte, auf die man anscheinend auch Geld legen kann, besteht. Hatte eigentlich immer gedacht auf eine Kreditkarte kann man kein Geld legen. Es heißt ja bei einer Kreditkarte braucht man noch ein Girokonto, von dem dann das Geld monatlich abgebucht wird, oder nicht?! Macht dann doch kein Sinn, dass man noch ein Girokonto braucht, wenn man das Geld auch auf die Kreditkarte legen kann und es dann von der Kreditkarte abgebucht wird eben anstatt vom Girokonto. Oder ist es nur bei der DKB Visa-Card so, dass man Geld auf die Kreditkarte legen kann??!

Tut mir leid für diese blöden Fragen, ich komme mit diesem Kreditkarten-Kram einfach nicht klar. :D

Mfg Katie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?