Steuerliche betrachtung eines Dualen Studiums im öffentlichem Dienst

2 Antworten

Da wäre die frage der Fahrtkosten relativ klar, in der Zeit wo so ein Praktilum stattfindet, ist das ja der Arbeitsplatz, in der Vorlesungs-/Seminarzeit, ist es die Hochschule. Also sind das Fahrten zur Arbeit, sprich Entfernungspauschale.

Den Charakter einer Dienstreise aht das so noch nicht, oder ewaren das jeweils nur wenige Tage?

Weitere Werbungskosten, das ist eben das, was im studium so anfallen kann:

Fachliteratur, Schreibmaterial, bei einem Polizeianwärter wohl auch Dienstkleidung udn Reinigung der selben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Die die Fahrten zur Akademie können nach Reisekostengrundsätzen angesetzt werden, da es sich hierbei um eine berufliche Auswärtstätigkeit handelt.( auch Übernachtungskosten absetzbar) Die Akademie wird nicht zur regelmäßigen Arbeitsstätte. Bei den Auswärtspraktika kommt es darauf an, ob es im Ausbildungsvertrag bereits vereinbart ist,dass er mehrere regelmäßige Arbeitsstellen hat.

Was möchtest Du wissen?