Steuerliche Absetzbarkeit von Unterhaltsleistungen?

1 Antwort

Hallo,

Diese Art der Unterhaltszahlung wird als " Außergewöhnliche Belastung " im Steuerformular aufgeführt (nachweisen). Der Empfänger muss dann in diesem Fall den Unterhalt nicht versteuern.

Der Abzug bei den Sonderausgaben gilt für den Unterhalt an geschiedene oder dauernd getrennt lebende Ehegatten, hier muss der Empfänger diesen Unterhalt bestätigen und ggf. versteuern. 

lies auch hier:

 http://www.anwalt.de/rechtstipps/unterhalt-fuer-freundin-aussergewoehnliche-belastung_022663.html


Was möchtest Du wissen?