steuerliche Absetzbarkeit Leasingrate PC / Notebook / Laptop für Privatpersonen

3 Antworten

Das ist egal, wenn Du das Recht hättest (die Voraussetzungen erfüllst), ist es egal ob gekauft udn abgeschrieben, oder Leasing.

Ich habe meinen Kaufbeleg vom Notebook in die Einkommensteuer gelegt und gleichzeitig den Nachmweis meiner Fortbildung - und siehe da - hat geklappt.

Gemäß § 9 Abs. 1 Satz 1 des Einkommensteuergesetztes sind "alle Aufwendungen, die einem Arbeitnehmer zum Erwerb, zur Sicherung und zum Erhalt einer Berufstätigkeit dienen Werbungskosten". Die Leasingkosten für das Notebook sind also in jedem Fall steuerlich als Werbungskosten berücksichtigungsfähig. In der Praxis geht es jetzt nur um die Höhe der beruflichen Nutzung - wenn du da 90 % nachweisen kannst, dann sind auch 90 % der Kosten abzugsfähig.

Werbungskosten absetzen inklusive oder exklusive Gutscheinkauf?

Guten Abend. Ich bin Student und benötige für meine Masterarbeit ein Notebook. Meine Frage bezieht sich auf die Absetzbarkeit von Werbungskosten (hier Notebookkauf). Laut meinen Informationen ist ein Notebook in einem Jahr komplett abgeschrieben, wenn der Kaufbetrag bei 410€ (+Mwst), sprich ~487€ liegt. Der Händler bietet schon einen 20€-Abzug bei Zahlung per Kreditkarte an. Wird auch dieser Betrag vom Finanzamt als Minderung akzeptiert?

Meine Wunschnotebooks liegen dennoch wenige Euro darüber (~5€) Ist es möglich mir beim Händler einen Gutschein zu kaufen, um somit den Kaufpreis unter diese Grenze zu drücken?

Die Gutscheinkosten über bspw. 10€ Kaufpreis möchte ich nicht absetzen, ich möchte wirklich nur verhindern, dass das Notebook über 3 Jahre abgeschrieben werden muss, da der Maximalbetrag bzw. die Grenze überschritten wird.

Vielen Dank

...zur Frage

Weltfremdes Finanzamt: Notebook über 3 Jahre absetzen, dabei ists nach einem Jahr veraltet und zu ersetzen?

Wie mir hier ein netter Fachmann erzählt hat, kann ich das Notebook, welches ich fürs Geschäft brauche, über 3 Jahre von der Steuer absetzen. Nur, was ich nicht verstehe: Nach einem Jahr ist das Notebook sicher veraltet und ich muß es ersetzen, das interessiert das Finanzamt dann wohl nicht?

...zur Frage

Miete und Heimreisen als Werbungskosten steuerlich absetzbar?

Hi!

Da ich als Student ja auswärtig untergebracht bin, habe ich mir überlegt, ob ich den Mietaufwand meiner Studentenbude und die wöchentlichen Heimreisen eigentlich auch von der Steuer absetzen kann? Mein Zimmer am Studienort ist ja "berufsbedingt", genauso wie die Heimreisen an den Wochenenden. Es sei noch zu erwähnen, dass ich vor dem Studium eine kfm. Ausbildung gemacht habe und jetzt BWL studiere, was wohl als "Fort-" bzw. "Weiterbildung" betrachtet werden kann, was wiederum eine Absetzung als Werbungskosten rechtfertigen würde.

Problem könnte Folgendes seien: Zwar bin ich als Mieter eingetragen, allerdings hatte ich wg. der Zweitwohnsitzsteuer meines Studienortes auch den Erstwohnsitz eben dorthin verlegt. Ich vermute mal dass man deswegen nicht von "auswärtiger Unterbringung" sprechen kann und mir das Absetzen der Miete dadurch versagt wird.

Weiß jemand etwas Näheres oder hat selbst Erfahrung damit gemacht?

Habe bereits viel im Internet recherchiert, dazu aber nichts wirklich Konkretes finden können?

MfG

...zur Frage

Ist eine Weiterbildung auch ohne Zustimmung des Arbeitgeber möglich?

Ist eine Weiterbildung auch ohne Zustimmung des Arbeitgeber möglich ohne dass man seinen Arbeitsplatz verliert? Gibt es für Arbeitnehmer das Recht, sich weiter- oder fortbilden zu lassen? Danke.

...zur Frage

Hilfe bei Steurerklärung Fahrten zur Arbeit, Abendschule, Arbeit

Hallo,

ich mache zum ersten Mal eine Steuererklärung und habe folgende Fragen:

  1. Kann man Privat-Haftpflicht, KFZ-Haftpflicht und Hausratversicherung in der Steuererklärung angeben, also bringt das Steuervorteile? Wenn ja unter was muss ich diese angeben?

  2. Ich gehe Vollzeit arbeiten, und besuche in Teilzeit eine Abendschule (Duale Berufsoberschule) wo ich das Fachabitur mache. Kann ich die Fahrten zur Schule und die Schulbücher geltend machen, wenn ja wo muss ich das angeben? Zählt die Schule dann unter Fortbildung, Weiterbildung oder Ausbildung?

  3. Ich habe das ganze Jahr über beim gleichen Arbeitgeber gearbeitet. Aber von Jan-Februar in der einen Diensstelle (Ort x) und ab Februar-Dezember an der anderen Dienststelle (Ort y). Wie gebe ich das in der Steuererklärung für die Angaben der Fahrten von Wohnung zur Arbeit an? Ich benutze das ElsterFormular und da finde ich kein Feld wo man die zeitliche angaben machen kann? Da steht nur "regelmäßige Arbeitsstätte" aer ich hatte ja im Jahr 2 gehabt.

Ich wäre echt froh wenn mir jemand helfen könnte und meine Fragen beantworten würde.

Vielen Dank im Voraus.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?