Steuerklassenwechsel im Jahr der Geburt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

deine Logik würde nicht die Klasse V, sondern die III fordern. Entscheidend war bis Ende 2012 das Nettoeinkommen des Beziehers bei der Berechnung. Und damit solltest du in die III, weil du dann mehr Netto hast.

Nur: seit dem 1.1.13 hat sich die Berechnung vereinfacht. Die Lohnsteuerklassenverteilung spielt (fast) keine Rolle mehr. Damit ist für dich der Wechsel nicht mehr wichtig.

Hier weitere Details http://www.bmfsfj.de/familie,did=76746.html

vielleicht sollte dann der Vater Elternzeit und Elterngeld beantragen!

Hallo

der Steuerklassenwechsel um sein Netto zu erhöhen um entsprechend mehr Elterngeld zu erhalten wurde anfang 2013 gekippt. Da hat der Gesetzgeber die Lücke erkannt.

Für das Steuerjahr 2013 ist es eh wurscht ob ihr jetzt oder später in 4+4 oder 1+1 wechselt. Ist sowieso gleich. Duch das Kind werdet ihr nach der Heirat besser gestellt, aber auch da holt man sich zu viel gezahlte Steuer zurück.

...

Was möchtest Du wissen?