Steuerklassenwahl Rentner /Arbeitnehmer?

4 Antworten

Was genau ist denn für Sie "günstig"? Mehr zur Verfügung haben pro Monat und Nachzahlen oder weniger zur Verfügung haben und nicht nachzahlen? Das ist ja nun eine persönliche Vorliebe, die wir hier nicht kennen, nicht wahr?

Die Höhe der Steuer ändert sich ja nicht in Abhängigkeit davon, wieviel vorausgezahlt wird.

Hallo EnnoWarMal,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich präferiere die Variante weniger zur Verfügung und nicht nachzahlen.

Bietet sich in diesem Fall die Kombination IV / IV an.

Vielen Dank und freundliche Grüße

0

Deine Frau in 3 und du in 5.

So hat deine Frau monatlich am wenigsten Abzüge.

Du zahlst ja erst Steuern nach Einkommensteuerausgleich im nächsten Jahr mit satter Nachzahlung und dann vierteljährlicher Vorauszahlung.

Der Rentner in Steuerklasse 5, die Arbeitnehmerin in 3. Im laufenden Jahr wird dem Rentner ja keine Steuer direkt abgezogen , die Frau als Arbeitnehmerin zahlt monatlich wenig Lohnsteuer. Es ist eigentlich ein unverzinster Kredit vom Staat fürs laufende Steuerjahr. Aber: Bei der Steuererklärung, die man im Folgejahr abgeben muss, fällt natürlich eine ordentliche Steuernachzahlung an, da ja beide Einkommen addiert werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Hallo !

Ich empfehle die Steuerklasse 4/4

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?