Steuerklasse III

4 Antworten

Nein, weil keiner Deine Steuerklasse rückwirkend ändern kann.

Aber Ihr bekommt für das ganze Jahr den Splittingvorteil. Um den Vorteil der Zusammenveranlagung zu bekommen reicht es, wenn Deine Ehefrau 1 Tag Wohnsitz im Inland hat.

Das Geld bekommt ihr natürlich erst mit der Einkommensteuererklärung.

Wie soll das gehen? Am 31. Dezember 2018 ist das ganze Jahr 2018 doch vorbei. Änderungen der Lohnsteuermerkmale gelten stets nur für die Zukunft.

Nein - Steuerklassen haben nichts mit Landungen zu tun.

Steuerklasse rückwirkend ändern?

Hallo zusammen! Ich habe in diesem Jahr auf Steuerklasse V gearbeitet. Da mein Mann sich Anfang des Jahres selbständig gemacht hat, hätte ich auf III umsteigen müssen. Das habe ich allerdings leider völlig vergessen. Kann ich dieses Missgeschick nachräglich beheben?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Welche Steuerklasse, wenn man im Ausland lebt

Guten Tag,

ich lebe in Brasilien, bin polizeilich in D gemeldet. Beziehe mein Gehalt in D. Habe die Steuerklasse I. Habe in Brailien eine Brasilienerin geheiratet, lebe mit ihr zusammen. Sie ist nicht in D gemeldet. Meine Tochter aus erster Ehe lebt bei uns. Kann ich in D die Steuerklasse III beantragen?

Grüße und Dank

...zur Frage

Welche Steuerklasse wenn Ehemann Verdiener ist und Ehefrau in Elternzeit?

Ich habe eine für uns komplizierte Frage.

Wir sind seit Mitte Juni verheiratet. Unsere Tochter wird im August 1 Jahr alt. Meine (Jetzt-) Frau ist seitdem in Elternzeit. Sie bekommt ab jetzt kein Elterngeld mehr. Ihr Einkommen ist also null. Durch die Heirat sind wir ja in IV/IV. Meine Frau wird erst im August 2018 wieder arbeiten.

Mein Brutto liegt bei 3.500. Ihr Verdienst wird dann etwa 2200 Brutto sein.

Welche Steuerklasse sollten wir jetzt wählen?

Und in 2018 wenn beide wieder verdienen?

Und auf wessen Steuerkarte kommt das Kind?

...zur Frage

Steuerveranlagung bei Wiederheirat einer nicht-EU Ausländerin im Scheidungsjahr?

Hallo,

ich habe mich im April 2017 scheiden lassen. Meine Ex-Frau und ich sind in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig.

Anfang Dezember 2017 habe ich eine nicht-EU Ausländerin/Brasilianerin geheiratet. Sie war ab Ende November 2017 in Deutschland gemeldet. Insgesamt war sie ca. 4 Monate in 2017 in Deutschland. Sie hatte weder in Deutschland noch in Brasilien in 2017 ein Einkommen erzielt (Studentin).

Lt. meiner Steuersoftware ist meine neue Frau in Deutschland für 2017 nicht steuerpflichtig, d.h. ich könnte auch keine Freibeträge für sie absetzen, ist das richtig? D.h. ich kann mit ihr nicht zusammen veranlagt werden.

Könnte ich mit meiner Ex-Frau (da es ja noch das Scheidungsjahr ist) dann noch zusammen veranlagt werden, obwohl ich wieder geheiratet habe?

Ich habe zudem ein gemeinsames Kind mit meiner Ex-Frau, welches bei ihr lebt aber wir haben ein gemeinsames Sorgerecht, falls das relevant ist.

Ich hatte das Jahr über auch noch Steuerklasse III und V mit meiner Ex-Frau und im Dezember auf Steuerklasse IV gewechselt.

Ich möchte vermeiden dass ich "alleine" versteuert werde (d.h. Ex-Frau nicht mehr weil wiederheirat und neue Frau nicht weil nicht Steuerpflichtig?). Da beide Frauen wesentlich weniger verdienen würde ich auf alle Fälle profitieren wenn ich mit einer von ihnen die Steuer gemeinsam machen könnte.

Wie mache ich die Steuererklärung am besten in diesem Fall?


...zur Frage

Steuerklasse wechsel schön im Trennungsjahr?

Meine Frau und ich haben uns Anfang März 2013 getrennt. Die Kinder leben bei ihr (3). Ich war immer Alleinverdiener. Frage: Hätte ich schon längs meine Steuerklasse (III / V) ändern MÜSSEN? Ich habe bedenken das ich jetzt einen Teil zurückzahlen muß.

...zur Frage

Steuerklasse IV & IV oder III & V?

Hallo,

bisher hatte meine Frau und ich die Steuerklassen IV & IV. Nun stelle ich mir die Frage, ob nicht III & V besser wäre in Bezug auf die zu entrichtende Lohnsteuer?

Ich habe im letzten Jahr ca. 56.000 Brutto verdient meine Frau 13.500 Brutto. Wir haben 2 Kinder, leben in Bayern, ich bin verbeamtet., meine Frau ist gesetzlich krankenversichert.

Die folgenden Szenarien in Bezug auf die Steuerklasse und die zu entrichtende Lohnsteuer (fett markiert) habe ich durchgespielt:

  1. Ich St.-Kl. 4, meine Frau 4: ich 13847€, meine Frau 196€ = 14043
  2. Ich St.-Kl. 3, meine Frau 5: ich 8424€, meine Frau 1414€ = 9838
  3. Ich St.-Kl. 5, meine Frau 3: ich 19052€, meine Frau 0€ = 19052

Noch vielleicht wichtig zu erwähnen: Wir zahlen ca. 8000€ für Kita insgesamt für zwei Kinder. Und wir sind zusammen veranlagt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?