Steuerklasse II bei dauerhaftem getrennt leben trotz verheiratet sein

1 Antwort

Das ist eine wirklich interessante Frage. Steuererklasse II ist ja für Alleinerziehende und definiert sich lt Wikipedia so: Es handelt sich bei Alleinerziehenden meist um Mütter, nur selten um Väter, die ledig, verwitwet, dauernd getrennt lebend oder geschieden sind und nicht mit einem anderen Erwachsenen, jedoch mit ihrem Kind oder ihren Kindern in ständiger Haushaltsgemeinschaft zusammenleben (sogenannte Einelternfamilie). Das Kind hat dabei nur eine unmittelbare Bezugsperson, den mit ihm zusammenlebenden Elternteil. Mit dem anderen Elternteil (sofern dieser noch lebt und jemals eine Beziehung zu dem Kind aufgebaut hat) gibt es allenfalls Besuchskontakte. Aus meiner Sicht, könntest Du also Steuerklasse II behalten - denn alle Kriterien treffen auf Dich zu.

Steuerrecht. Muss ich die Steuerschulden meines Exmannes tragen (getrennt lebend)

Hallo, mein Ex-Mann (seit 3 Jahren getrennt, Scheidung seit Dezember 2012) eingereicht, hat mit seiner Selbstständigkeit (ich habe nichts unterschrieben) mehrere T€ Steuerschulden gemacht. Er ist jetzt insolvent, die Firma geschlossen. Wir sind noch verheiratet, er hat sich nie umgemeldet, obwohl wir seit 3 Jahren getrennt sind. Kann das Finanzamt jetzt an mich herantreten und die Rückzahlung der Steuern verlangen, kann dieses mein Gehalt pfänden? Die Einkommensteuererklärung wurde immer vom Steuerberater gemacht und wir wurden bis dato zusammen veranlagt. Steuerklassen haben wir auch so belassen (3/5). Wie kann ich mich schützen? Dazu noch der Hinweis, dass ich alleinerziehend bin, keinen Unterhalt bekomme (da er zu wenig verdient) und bereits 2 Kredite für ihn abzahle, die ich mit unterschrieben hatte.

...zur Frage

Kind auf der Lohnsteuer-Karte bei geteiltem Sorgerecht?

Hallo! Mein zukünftiger hat eine 4 jährige Tochter. Seit der Schwangerschaft der Mutter sind die beiden getrennt, waren nie verheiratet.

Sie hat nun geheiratet und noch weitere Kinder in die Welt gesetzt und ihr jetziger Mann hat die Tochter meines Verlobten ganz auf der Steuerkarte, mein Verlobter nicht mal zur Hälfte.

Es gibt geteiltes Sorgerecht, die kleine ist alle zwei Wochen und in den Ferien bei uns.

Kann mein zukünftiger sein Kind eintragen lassen? Oder "ein halbes Kind"?

...zur Frage

Kindergeld, Kinderfreibetrag und Riester-Möglichkeit- verwirrt!

Hallo, momentan ist es so, dass die Ehefrau ca. 3600€ und der Ehemann ca. 1200€ netto als Gehalt herausbekommt bei Steuerklasse III (Frau) / V (Mann). Es gibt nur ein Kind. Während der Elterngeldbezugszeit werden wir ggf. für ein Jahr die Steuerklassen wechseln, aber danach wird sich ein ähnliches Lohnverhältnis wie aktuell ergeben. Nun fragen wir uns, wem wir geschickter Weise das Elterngeld auszahlen lassen (Mann oder Frau?). Es wurde uns gesagt, dass der Kinderfreibetrag automatisch immer voll dem Partner mit Steuerklasse III zugeschrieben wird- es sei denn man wechselt auf IV/IV. Jetzt habe ich gelesen, dass es da evtl. einen Zusammenhang mit der Riester-Förderung gibt. Bei uns kann die Frau aus beruflichen Gründen nicht riestern und nun fragen wir uns, welche Konstellation für uns am tauglichsten ist. Kennt sich jemand näher aus?

...zur Frage

Trennung, Scheidung und neue Steuerklassen: ab wann gelten diese?

es geht um Scheidung und ab wann man die Steuerklassen ändern muss: solange man verheiratet ist, und beide arbeiten, sind die Steuerklassen klar verteilt.

Wenn es nun zur Trennung kommt und es auf die Scheidung nach dem Trennungsjahr zugeht, sind die Steuerklassen neu festzulegen. Wann jedoch hat das zu erfolgen?

  • bei Beginn des Trennungsjahres?
  • am Ende des Trennungsjahres?
  • bei Einreichen der Scheidung?
  • nach erfolgter Scheidung?
  • etc.

Ich höre hier immer wieder widersprüchliche Aussagen, daher wende ich mich an das Forum hier.

...zur Frage

Steuerklassenwechsel bei Hochzeit und Kind im Selben Jahr

Hallo, Mein Mann und ich haben im August dieses Jahr geheiratet und haben unsere Steuerklassen noch nicht geändert, denn wir bekommen jetzt dann unser erstes Kind. Wir werden dann irgendwann wenn das Kind da ist in Steuerklasse 3 und5 wechseln. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt??? Mein Mann sagt, wir sollen dass noch im Dezember ändern, damit wir für dieses Jahr eine erheblich größere Steuerrückzahlung bei dem Steuerausgleich bekommen. Stimmt das?? Und hat das dann auswirkungen auf das Mutterschutzgeld/Elterngeld? Hilfeeeeeeeeeeeeeeee

...zur Frage

Welche Steuerklassen sind für uns am besten?

ein ganz liebes hallo... ich benötige mal einen Rat und zwar... mein Mann und ich haben im Mai 2017 geheiratet...bisher hatte mein Mann Steuerklasse 1 ich bin Rentnerin jetzt hat mein Mann nach der Heirat die steuerklasse 4 bekommen... Ich dachte immer das verheiratete die steuerklasse 3 bekommen... mein mann verdient 2200 € brutto und ich habe eine bruttorente von 820 €. sollen wir es bei 4/4 lassen oder lieber 3/5 nehmen...wie fahren wir besser???

Danke für jede Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?