Steuerklasse falsch beantragt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Steuern, die ihr zahlt bleiben gleich, sie werden durch die Wahl der Klassen nur anders verteilt. Das, was du jetzt zu viel bezahlst sozusagen bekommst du im Rahmen der Steuererklärung natürlich zurück. Bei eurer ungünstigen Wahl kannst du dich auf eine dicke Rückerstattung freuen. Einmal im Jahr kann man die Steuerklasse wechseln. Ob man das wegen eines augenscheinlichen Fehlers auch öfter darf, weiss ich nicht. Am besten direkt ans Finanzamt wenden.

Das mit dem einen Jahr galt bis 2019. Ab 2020 kann man, wenn man will, monatlich die Steuerklasse wechseln.

2

Durchdachte rückwirkende Korrektur der Steuerklassen direkt beim Finanzamt beantragen, wäre mein erster Vorschlag. Die Steuerexperten im Forum kennen sicher weitere Tipps.

Im Antrag zum Steuerwechsel gäbe es die Wahl, ob wir die Änderung rückwirkend oder ab Folgemonat beantragen möchten. Da wir seit 06/2016 verheiratet sind, was sind die Vorteile und die Nachteile von rückwirkender Korrektur, angenommen das ich bis 12/2019 SK I und danach SKI V gehörte? Danke!

0

Einfach die Steuerklasse wieder wechseln. Geht seit diesem Jahr mehrmals im Jahr.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?