Steuerklasse ändern bei ALG1?

1 Antwort

Auf das Jahr gerechnet zahlt Ihr so, oder so das gleiche.

Da ALG I eine Lohnersatzleistung ist, die dem Progressionsvorbehalt unterliegt, müsst Ihr sowieso eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Wenn Ihr durch den Wechsel auf 3/5 etwas mehr netto hättet, könnte es sein, dass ihr das dann als Einkommensteuernachzahlung wieder verliert.

Da Du keine Einkommensdaten mitgeliefert hast (außer 500,- Euro ALG I) kann man mehr nicht sagen. andernfalls könnte man as ggf. auf den Euro genau ausrechnen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen dank für die Antwort.
ich kann noch einige Daten mitgeben.

also ich kriege genau 444€

Meine Frau hat ein nettolohn von 950€ , dieser kommt aber meistens auf 1100-1200€ netto durch Überstunden

0
@Kara55

SEhr bemüht, aber wenig hilfreich.

ich bekomme ca.500€, da ich vor kurzem erst die Ausbildung beendet habe und danach nur 6 Monate gearbeitet habe.

Die Zahlen müsste man natürlich auch haben, natürlich brutto.

Meine Frau hat ein nettolohn von 950€ , dieser kommt aber meistens auf 1100-1200€ netto durch Überstunden

Toll, dann sitze ich eine ganze Zeit um das auf brutto umzurechnen, denn alle Abzüge gehen bekanntlich vom Bruttolohn ab.

Bis zum Jahresende sin es noch 2,5 Monate. eine Änderung er Lohnsteuerklasse bringt nur noch etwas für 2 Lohnabrechnungen, aber im Februar könnt ihr schon die Einkommensteuererklärung machen und ggf. das restliche Geld zurück holen.

0

Was möchtest Du wissen?