Steuerklasse 6 oder Steuerklasse 1

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es darf nur ein Arbeitsverhältnis in Steuerklasse I abgerechnet werden. Alle weiteren nicht-geringfügigen Beschäftigungen müssen zwingend in Klasse VI abgerechnet werden und wären auch sozialversicherungspflichtig bis zur Beitrasgbemessungsgrenze.

Zweiteres. Du hast im Hauptberuf die 1 und im Nebenjob die 6.

und was würde passieren wenn ich neben der Hauptätigkeit, 2 Nebenjobs auf 450€ Basis machen würde?

Werden diese zusammengezählt, sodass diese versteuert werden?

0
@xibox

Neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung darf MAXIMAL EIN Minijob abgabenfrei ausgeübt werden.

Hieße in dem Beispiel:

  • Hautptjob --> LStkl. I, volle Sozialabgabenplficht (wenn nicht in der Gleitzone)
  • Minijob #1 --> abgabenfrei mit Ausnahme der Rentenversicherung
  • Minijob #2 --> LStkl. VI, volle SV-Pflicht
0
@xibox

Ein Job in der Gleitzone auch als Midijob bezeichnet ist eine Tätigkeit mit einem Verdienst zwischen 450,01 und 850,- € im Monat, welche

  • keine Tätigkeit als Werkstudent noch
  • eine betriebliche Ausbildung ist.

In der Gleitzone fallen für den Arbeitnehmer die Beiträge zur Sozialversicherung nur anteilig an. Dennoch besteht voller Anspruch.

0

Was möchtest Du wissen?