Steuerhinterziehung schlimmer als Besitz von Kinderpornografie?

4 Antworten

Da werden Äpfel mit Birnen verglichen.

Metzelder hat wohl 297 Dateien besessen und davon 18 verbreitet. Er selbst hat Niemanden geschädigt, er hat nur Bilder von Schädigungen besessen. Zudem war er geständig und hat alles eingeräumt-

Hoeneß hat 28,5 Mio. Euro hinterzogen und dadurch die Allgemeinheit geschädigt. Die Höhe wurde auch nicht sofort eingeräumt, sondern die Sache erhöhte sich im Laufe des Verfahrens mehrfach.

Klar hat die Steuerhinterziehung den Ruf besonders harter Strafe, dass liegt aber daran, dass die wenigsten Straftaten überhaupt vor einem Gericht landen und wenn sie vor Gericht landen, dann wird versucht die Sache mit wenig Öffentlichkeitsarbeit zu erledigen. Niemand interessiert sich für Steuerhinterziehung, wenn der Täter kein Promi ist.

Wenn also über eine Steuerhinterziehung berichtet wird, dann muss es entweder eine besonders interessante Person sein, oder eine besonders hohe Strafe.

In den wirklich interessanten Fällen wird die Steuerhinterziehung oft eingestellt, da die sonstigen Straftaten deutlich höher bestraft werden als die Steuerhinterziehung.

Es sind zwei verschiedene Vergehen die man überhaupt nicht mit einander vergleichen kann, daher hinkt das gewaltig, ich würde es auch lieber sehen wenn Kinderschänder und CO egal was sie tun, ob sie nur Fotos haben oder Kinder direkt vergewaltigen immer Gefängnisstrafen bekommen, allein um die Nachahmer abzuschrecken, unser Rechtsystem sieht nun einmal bestimmte Strafen für bestimmt Vergehen vor.

Das müsste in naher Zukunft mal komplett überarbeitet werden da wie im Fall oben die Steuerhinterziehung (das ist nur Geld was dem Staat fehlt) mehr bestraft wird wie eine zerstörte Kinderseele, somit bekommt man nicht nur das Gefühl das Menschen weniger zählen als der schnöde Mammon sondern man bekommt eine gerichtliche Bestätigung und das darf nicht sein.
Das ist nicht im Namen des Volkes

Da hat zum Glück jeder seine Meinung und ich denke, dass Eltern da radikaler denken. Popularität sollte hier nicht schützen, und dass ihn jetzt niemand mehr unter Vertrag nimmt, richtig so. Amazon und Lieferando haben Hildmann ja auch rausgeworfen (der Grund, warum ich jetzt Amazon und Lieferando kündige).

Statt 10 Monate auf Bewährung, was eine echte Lachnummer ist, hätten sie ihn lieber 6 Monate einbuchten sollen. In der Zeit hätte er seine gerechte Strafe erlebt und wüsste wie es sich anfühlt, geschändet zu werden. Nur mit dem Unterschied, dass er eigentlich erwachsen ist, die leidtragenden Kinder nicht.

 - (Steuern, Recht, steuerhinterziehung)

Die Bewertung von Straftaten unterschiedlicher Gruppen von Straftaten, also Vermögensdelikte (Betrug, Steuerhinterziehung, Unterschlagung), Sexualstraftaten (Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Verbreitung Pornographie), Delikte gegen den Menschen (Körperverletzung, Tötungsdelikte), wird jeder etwas anders einordnen.

ZUm Delikt, was Metzlder gestanden hat, oder vor einigen Jahren der Politiker Edathy, ist nur zu sagen, dass es ja auch eine Abstufung geben muss.

Wenn man Vergewaltigung mit mindestens 2 Jahren belegt ist, Vergewaltigung mit Waffe mit mindestens 5 Jahren (übrigens wie eine räuberische Erpressung mit Waffe), so muss man Sexualstraftaten, die keine Vergewaltigung sind, darunter ansiedeln.

Und am unteren Ende dieser Skala sind dann eben Besitz und Verbreitung solche Bilder/Videos. Dann kommt eben noch dazu, das eine Person erstmals straffällig wurde udn geständig ist. Dazu zusätzlich das diese Person natürlich durch die Popularität auf Jahre, eventuell für das Leben völlig erledigt ist.

Das ist ja nicht so, wie bei den Leuten, die irgendwie von der Polizei aufgetrieben werden, ihre 30 Minuten Popularität haben, wenn sie verhaftet werden und das zweite Mal, wenn sie verurteilt werden und sich nach zwei Monaten keiner mehr an die erinnert. Metzelder kann nur noch von Ersparnissen leben. Einen vertrag beim Fernsehen bekommt er nie mehr.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?