Steuerhinterziehung Hiwi-Job?

2 Antworten

Da würde ich mir keine Sorge machen. Einfach mal zum Finanzamt gehen, sich den Steuerbescheid ausstellen lassen, und wo keine Steuern fällig waren, müssen keine angegeben werden.

Der Tip ist gut. Ich geh´morgen auch zum Finanzamt und lass´mir einen Steuerbescheid ausstellen.

0

Wenn ihr Einkommen unter ca. 700 EUR liegt, zahlt sie (aufgrund von Abzügen durch Krankenversicherung, Werbungskosten für Fahrten zur Arbeit, Arbeitsmittel etc.) keine Steuern. Sie ist somit nicht verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Dabei spielt es keine Rolle, ob Werkverträge oder Hiwi-Jobs nach Stundenabrechnung im Spiel sind. Sie sollte jedoch genau prüfen, ob sie wirklich die Auszahlungen netto erhalten hat oder ob hier doch Steuern abgezogen wurden.

Es gibt genügend Steuerrechner im Internet, um das mal kurz zu prüfen. Wenn ihr Einkommen unter gut 8.000 EUR p.a. liegt, dann ist alles ok.

Wenn sie Steuerabzüge hatte, sollte sie eine Einkommensteuererklärung machen, um die Steuern zurückzubekommen.

Das hört sich doch beruhigend an. Vielen Dank! :)

0

Studentenjob und Hiwi-Job. Wie ist das mit der Krankenkasse?

Hallo,

Ich habe einmal einen Studentenjob, indem ich 20 Stunden die Woche arbeite und ca. 800€ brutto im Monat bekomme. Zusätzlich habe ich noch einen Hiwi-Job an meiner Uni, bei dem ich auf 10 Stunden in der Woche angestellt bin und ca. 345€ rausbekomme. Jetzt zu meiner Frage: wie ist das mit der Krankenversicherung? Momentan bin ich ja als Student versichert und muss ca 77€ Beitrag bezahlen. Monatlich versteht sich.

Durch diese Hiwi-Stelle komme ich ja über 20h die Woche und aufs Kahr gerechnet kommt da schon einiges an Geld zusammen. Werde ich jetzt automatisch höher gestuft bei der Krankenkasse? Und wie sieht das dann mit Steuern zahlen aus? Im Übrigen: ich bin 27 Jahre und im 4. Semester und natürlich nicht mehr familienversichert. Über hilfreiche Antworten freue ich mich! Danke!

...zur Frage

Frist wegen Urlaub verpasst - wird das akzeptiert?

Ich habe vom Arbeitsamt einen Brief bekommen, in dem mir eine Frist zur Einreichung von Unterlagen genannt wurde. Weil ich nur sehr kurz arbeitslos war, hatte ich damit nicht gerechnet. Das Problem ist, dass ich im Urlaub war und die Frist deshalb verpasst habe. Natürlich werde ich die Unterlagen schnellstmöglich nachreichen, aber ich wüsste jetzt trotzdem gerne, ob ich jetzt mit Konsequenzen rechnen muss?

...zur Frage

familienkasse/Kindergeld

Hallo, vielleicht kann mir hier jmd ein tipp oder Rat geben, wie wir uns verhalten sollen! Meine Eltern haben ungefähr ein ganzes Jahr lang unberechtigt Kindergeld für mein Bruder erhalten, was sie nicht wußten, denn sie glaubten, das mein Bruder studiert! Denn Mein Bruder erwähnte nichts über sein Studiumabbruch. Nun hat mein Vater eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung erhalten, was ihn sehr erschüttert hat, weil er sich bis heute nichts zu schulden kommen hat. Was können wir tun, was müssen wir tun??? Das zuviel gezahlte Kindergeld wird von meinem Vater natürlich zurückgezahlt. Aber können wir diese Anzeige irgendwie umgehen? Bitte helft uns mit euren Erfahrungen und Ratschlägen. Danke im Vorraus Siggi

...zur Frage

Was passiert beim Hausarzttarif der Krankenkasse wenn man nicht zuerst zum Hausarzt geht?

Ich habe gelesen dass man bei der Krankenkasse Beiträge sparen kann, wenn man einen Hausarzttarif wählt, weil man sich dabei verpflcihtet immer zuerst zum Hausarzt zu gehen und dann keine Praxisgebühren zahlen muss. Was passiert aber, wenn ich mir den Weg zum Hausarzt spare und direkt zum Spezialisten gehe. Muss ich dann nur die Praxisgebühr zahlen, oder drohen mir irgendwelche Konsequenzen wegen Vertragsbruch oder so?

...zur Frage

Welche Steuerklasse habe ich als Studentin in einem Hiwi-Job?

Ich bin Studentin und habe jetzt eine Hiwi Stelle angenommen. Ich arbeite nur 20 Stunden im Monat. Das Amt möchte wissen ob das jetzt mein Hauptarbeitsverhältnis und welches meine Steuerklasse ist. Oder ist das ein Nebenarbeitsverhältnis? Was heißt Konfession? Hat das etwas mit der Kirchensteuer zu tun? Und was sind Kinderfreibeträge? Danke für jede Antwort, ich bin noch neu in der Erwachsenenwelt.

...zur Frage

Sozialversicherungspflichtige Tätigkeit oder Werkvertrag - was soll ich machen?

Hallo liebe Community,

ich bin 29 Jahre alt und Studentin. Meine Universität bietet mir die Möglichkeit einer sozialversicherungspfl. Tätigkeit (max. 800€ brutto/Monat, 19,5 Std./Woche) oder als Alternative einen Werkvertrag (zwischen 3000-3700€ für 4 Monate) an. Nun muss ich entscheiden was sich für mich am meisten lohnt und hoffe ihr könnt mir helfen:

Fragen zur sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit:

  • Werden mir als Student Sozialabgaben (KV, PV, ALV, RV) abgezogen (ich verdiene ja weniger als 850€)?
  • Muss ich die studentische KV weiterhin selber zahlen oder berechnet sich die KV wie bei "normalen" sozialvers.pfl. Tätigkeiten (ca 14% vom Bruttolohn) und wird vom Bruttolohn abgezogen?
  • Fallen bei Tätigkeiten unter 850€ Steuerabgaben an?

Fragen zum Werkvertrag:

  • Muss ich Sozialabgaben (abgesehen von KV+PV), also ALV & RV selber abführen? Wenn ja, wie macht man das? Meldet man sich beim Arbeitsamt und der dtsch. Rentenversicherung?
  • Da beim Werkvertrag keine Stundenzahl angegeben wird, wie stelle ich bei meiner KV sicher, dass ich weiterhin in der studentischen KV bleibe? (Die wollen wissen, ob ich über die 20 Std. komme, aber das ist ja im Werkvertrag nicht vereinbart)?
  • Am Ende des Jahres muss ich eine Einkommenssteuererklärung machen. Bezieht sich der Freibetrag von 8130 € auf den Bruttoverdienst oder den Gewinn? Kann ich neben Werbekosten auch Sozialabgaben geltend machen (denn die muss ich ja selbst abführen und vermindern mein Einkommen)?
  • Lohnt es sich die Einkommenssteurerklärung bei einem Steuerberater machen zu lassen (kostenmäßig)? Oder kann man das auch einfach selbst machen. Bisher war ich immer bei der Lohi, aber mit einem Werkvertrag fällt die Lohi für mich weg (selbständige Tätigkeit).

Evtl. muss ich im gleichen Jahr noch ein Pflichtpraktikum in der Vorlesungsfreien Zeit absolvieren (2 Monate), hätte das Auswirkungen auf die sozialverspfl. Tätigkeit bzw. den Werkvertrag? Kann ich das Praktikum "nebenbei" machen oder arbeite ich dann zu viel als Student?

Evtl. bietet sich mir noch ein Mini-Job mit 10 Std./Monat an, den ich eigtl. gerne machen würde. Aber mit der sozialverspfl. Tätigkeit ist das ja nicht möglich, da ich über die 20 Std./Woche käme. Wäre das denn mit einem Werkvertrag möglich?

Da ich noch länger als 4 Monate am Lehrstuhl arbeiten werde, habe ich mir überlegt beide Tätigkeiten zu koppeln. Also erst in Form eines Werkvertrages zu arbeiten und dann sozialversicherungspflichtig (da ich ab September aus der studentischen KV falle). Würden mir dadurch Nachteile entstehen, z.B. durch die Einkommenssteuererklärung?

Das sind ganz schön viele Fragen, aber ich würde mich Feedback wirklich sehr freuen. Ich recherchiere jetzt schon seit einiger Zeit und kann mich einfach nicht entscheiden.

Vorab schon mal vielen lieben Dank, Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?