Steuerfreiheit für monatliche Vermögensausgleichszahlung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich sehe da nur die Möglichkeit, die abzuzahlende Summe in dem Ehevertrag ganz konkret zu berechnen und zwar sowohl was den Gesamtbetrag betrifft wie auch hinsichtlich der Raten. Zudem muß der Hintergrund dargestellt werden. In der Tat halte ich den vom Notar gewählten Begriff der Leibrente für problematisch da mißverständlich. Ich würde das aber gegenüber dem Notar ausdrücklich thematisieren und zwar nicht erst im Beurkundungstermin. Da nämlich hätte der Notar keine Gelegenheit die Sache ausführlich zu prüfen. Den steuerlichen Aspekt muß man dabei unbedingt ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?