Steuerfreibetrag?

Support

Liebe/r Koboldsrache,

bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Viele Grüße

Ruth vom finanzfrage.net-Support

1 Antwort

Die Kilometer kannst Du über einen Lohnsteuerermäßigungsantrag auf die Lohnsteuerkarte eintragen lassen.

Ebenso dann in 2010 Deine Ehefrau die ihren Kilometer.

Wie ist das mit der Elternzeit bei Soldaten? Bekommt Deine Frau Ihren Wehrsold, oder Elterngeld? Wenn Elterngeld, dann könntet ihr für 2009 auch die Steuerklassen ändern. Du III und Deine Frau V.

Dadurch hättet ihr mehr Geld in der Tasche, aber durch den Progressionsvorbehalt auf das Elterngeld eventuell eine kleine Nachzahlung.

Steuererklaerung Verlustvortrag verrechnen

Ich bin gerade an meiner Steuererklaerung und habe folgende Frage. Durch ein Zweitstudium habe ich im letzten und in diesem Jahr Verlustvortraege angehaeuft. Diese werden mit meinen Einkuenften verrechnet. Ein Rechenbeispiel verdeutlicht die Frage:

Verlustvortrag: 20.000 EUR Einkuenfte: 4.000EUR

In der Steuererklaerung passiert nun folgendes: Meine einkuenfte von 4.000 EUR werden mit den Verlustvortraen verrechnet. Das heisst, ich zahle keine Steuern und mir bleibt fuer das naechste Jahr ein Vortrag von 16.000 EUR. Hier liegt aber genau das Problem. Die 4.000 EUR waeren so oder so steuerfrei. Leider verliere ich 4.000 Verlustvortrag ohne davon zu profitieren.

In meiner Erklaerung habe ich, anders als im Beispiel, als Kleinunternehmer Einkuenfte von 14.000 EUR. Um diese wird mein Verlustvortrag reduiziert. Also auch um die ca.8.000 EUR, die steuerfrei waeren.

Ist jemand mit dieser Problematik vertraut? Werden Verlustvortraege wirklich auf den Freibetrag angerechnet? Kann man den Verlustvortrag erst fuer spaetere, weil hoehere Einkuenfte verwenden?

MfG

...zur Frage

Habe ich einen Steuerfreibetrag?

Hallo,

habe eine Ausbildung angefangen und bekomme 700 € brutto bzw. 566 € netto Lohn. Jetzt muss ich im Personalfragebogen angeben, ob ich einen Steuerfreibetrag habe.

Außer meinem Lohn habe ich sonst keine Einkommen mehr. Kindergeld bekommt meine Mutter.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Gesamteinkunft versteuern?

Wenn man über dem Steuerfreibetrag liegt, muss man alles versteuern oder nur den Teil, der drüber gegangen ist?

...zur Frage

Wie berechnet man den sinnvollen monatl. Steuerfreibetrag für eine 2 jährige Weiterbildung?

kurz zur Erklärung: ich werde nebenberufl. ein 2jähriges Studium ab März 2010 machen. Die Studiengebühren pro Monat belaufen sich auf 120€. Man kann über die Steuererklärung 4000€ pro Jahr für Weiterbildungen abrechnen,aber so hoch werden meine Ausgaben nicht sein. Wenn ich nun 120€ pro Monat als Freibetrag benenne, macht das im Nettogehalt gerade 30€ mehr pro Monat aus, damit sind meine Studienkosten also nicht gedeckt, allerdings möchte ich am Ende des Jahres keine Stueren zurückzahln müssen. Im Internet gibts leider keine passenden Infos und zum Finanzamt kommt man teleonisch schlecht durch. kann mir jemand eine Info diesbezüglich geben?

...zur Frage

Wie ist das mit dem Steuerfreibetrag?

Hallo zusammen,

ich verstehe die Sache mit dem Steuerfreibetrag nicht ganz. Wenn man unter diesen Betrag kommt, oder auch drüber, aber genug absetzen kann, dann muss man keine Steuern zahlen....bzw. bekommt zuviel bezahlte Steuern wieder zurück.

Ich habe ein Werkstudenten-Arbeitsverhältnis und zahle jeden Monat Steuern.Bisher habe ich auch immer wieder Steuern zurückbekommen, aber nie vollständig.

Wie sieht das nun auch, wenn ich zusätzlich einen Job auf 400€ Basis hätte: mein Werksudentenarbeitgeber meinte, das würde an der Besteuerung des Einkommens dort nichts ändern. Die 400€ würden sich auf 380€ reduzieren, weil da Beiträge zu den Versicherungen gezahlt werden müssten. Nun meine Frage, ob sich das für mich rentiert, diesen job zusätzlich anzunehmen, wenn ich dann weniger oder gar keine Steuern mehr zurückbekommen würde!? Aber ich zahle ja gar nicht mehr Steuern, weil sich an der Besteuerung des Werkstudenteneinkommens nichts ändern würde....irgendwie blick ich nicht durch.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Verdienst über dem Steuerfreibetrag - muss dann alles versteuert werden?

Wenn man als Student mehr verdient als der Steuerfreibetrag von etwa 7600 Euro, muss man dann die Gesamtsumme versteuern oder nur den Überschussbetrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?