Steuerfrei nach Brasilien aufenthalt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das Gehalt während der Zeit nicht vom deutschen Arbeitgeber, sondern von einer brasilianischen Firma gezahlt wird, kann das unter Umständen so sein.

Also wo du diese Aussage gehört hast kann ich nicht beurteilen, aber ich wüsste nicht, in welchem Zusammenhang sie gelten sollte.

Was ich mit den 93 Tagen ansatzweise verbinden kann ist der Entfall des steuerfreien Verpflegungsmehraufwands nach 90 Tagen. Soll heißen, dass dir dein Arbeitgeber einen Ausgleich für den Mehraufwand in Sachen Verpflegung zahlen kann und dieser dann für bis zu 90 Tage bis zu einer bestimmten Höhe steuerfrei ist. Nach dieser Zeit musst du mindestens wieder ein Tag an deinem gewöhnlichen Arbeitsort anwesend sein um erneut in den Genuss des Verpflegungsmehraufwands zu kommen.

Dein normales Arbeitsentgelt ist hiervon jedoch nicht betroffen. Soll heißen, dass du hier ganz normal deine Steuern weiter zahlst.

Mit der Tatsache, dass man Steuerfrei wird bin ich mir relativ sicher, weil Kollegen von mir das schon durchgebracht haben. Die können mir nur nicht sagen wie die Tage gezählt werden, weil die 93 Tage weit überschritten worden. Bei mir ist das ganze von der Anzahl der Tage nur etwas knapp

0

So etwas Spezielles würde ich einen Steuerberater oder in Steuer-Foren (z. B. bei jurathek.de oder wer-weiss-was.de) fragen.

Was möchtest Du wissen?