Steuerfrage bei Unternehmer?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Steuern drückt man nicht ab. Zudem läßt Deine Frage erahnen, dass dringend Nachholbedarf an Basiswissen besteht, was Deine Aktivitätren als Unternehmer betrifft.

Ansonsten hast Du ja Antworten bekommen, die aufzeigen, welche Informationen zur Beantwortung fehlen.

Nur dass meine nicht angezeigt werden. Mache ich was falsch?

0

Viel zu wenige Angaben.

Was hast Du für Kunden? Privatleute, oder Geschäftsleute?

Was für sonstige Einkünfte hast Du?

Wenn die 30.000,- Umsatz mit Unternehmern gemacht werden, kannst Du die 19 % aufschlagen, weil die Vorsteuerabzugsberechtigt sind. Bei Privatleuten wäre es eine Preiserhöhung.

Bei den Kosten, sind es welche, wo Umsatzsteuer enthalten ist? Oder welche ohne Vorsteuerabzug, wie Versicherungsbeiträge usw.

araus ergibt sich dann die höhe des Gewinns, der Kann bei 17.000,- liegen, oder höher.

Was für andere Einkünfte kommen dazu?

Kunden sind hauptsächlich Privatkunden. Kosten entstehen mir hauptsächlich in USD da ist auch keine MwSt enthalten.


Andere Einkünfte würde ich in dem Fall gerne außen vor lassen.

0
@Estdely

"Kosten entstehen mir hauptsächlich in USD da ist auch keine MwSt enthalten."

Das darf bezweifelt werden. Mag sein, dass du keine zahlst, aber das wird der Betriebsprüfer dann schon korrigieren.

Im Übrigen bist du spätestens im Folgejahr kein Kleinunternehmer.

1
@Estdely
Andere Einkünfte würde ich in dem Fall gerne außen vor lassen.

Das kann ich mir denken, aber das Finanzamt wird es nicht akzeptieren.

1

Was möchtest Du wissen?