Steuererstattung wegen Heirat, obwohl die Steuerklasse 2008 nicht mehr geändert werden kann?

3 Antworten

Nein, die endgültige Steuer wird ja sowieso erst auf Grund der eingereichten einkommensteuererklärung festgesetzt. Es reicht, wenn Ihr alle Unterlagen zusammen mit der Einkommensteuererklärung einreichen könnt.

Herzlichen Glückwunsch noch. Die Steuerermässigung kommt dann irgendwann im Sommer, oder Herbst.

Die Steuerklasse ist nur für die Lohnsteuerkarte und damit für die Erhebung der (vorläufigen) Lohnsteuer wichtig. Die "Endabrechnung" kommt nach der Steuererklärung.

Ich weiß nicht, ob es eine Steuererstattung gibt, weil Dein Mann im Jahr 2008 (offenbar) in Deutschland nicht uneingeschränkt steuerpflichtig war. Die uneingeschränkte Steuerpflichtig ist - vermute ich - Voraussetzung für die Anwendung des Ehegattensplittings.

Was sagt Frau Schlesselmann hierzu?

Herzlichen Dank. Mein Mann war noch nie in Deutschland, es geht um meine Steuern, nicht um seine. Ich werde Deinen Ratschlag befolgen und das Thema des Aufenthaltes "vernachlässigen". Vielleicht mache ich die Steuererklärung erst, wenn er hier ist, dann ist es möglicherweise einfacher ( ich muss ja wohl keine Anmeldung des Einwohnermeldeamtes vorlegen!?) Bin beeindruckt von der Unterstützung hier im Forum! Danke, das ist echt nett.

Hallo in die Runde! Ich grübele seit Tagen welche Steuerklasse für uns (verheiratet und 2 Kinder) die beste ist ?

.., den in diesem Jahr müssen wir das erste mal nachzahlen. warum eigentlich? unsere Ausgaben sind annähernd gleich geblieben. Mein Mann hat im Vergleich zu 2014 ca. 8000 € brutto mehr verdient (übers jahr gesehen)

bisher waren wir in IV / IV eingestuft und hatten immer kleines Urlaubsgeld zurück bekommen, jetzt nachzahlung. :-(

Ich muss dazu sagen, dass bei mir ca. 16000 und bei meinem mann 44000 € Bruttoarbeitseinkommen zu grunde liegen.

Habt Ihr tipps, was für uns das beste Steuerklassen-Kombi ist?

...zur Frage

Steuervorteile Hochzeit Dezember 2013

Da meine Freundin und ich im Dezember heiraten möchten und überall nur Berechungen finden wo der eine Partner entweder gleich Verdient oder wesentlich mehr, wollte ich mal nachfragen ob man folgende Daten einigermaßen Präzise ausrechen kann:

Bundesland Nordrhein Westfalen

Ehemann: 41000 Jahresbruttolohn - zahlt keine Kirchensteuer - 36 km einfacher Arbeitsweg an 220 Tagen

Ehefrau: 32000 Jahresbruttolohn - zahlt Kirchensteuer - 10 km einfacher Arbeitsweg an 220 Tagen

Im Moment haben habennatürlich beide Steuerklasse 1 und nach der Hochzeit im Dezember soll in 4/4 mit Faktor gewechselt werden.

Wie hoch wäre ungefähr die Steuerrückzahlung? Bringt es überhaupt einen Vorteil im Dezember zu heiraten im Gegensatz z.B. zum Oktober?

Ich sage schon mal danke für Eure Antworten....

...zur Frage

Ändert sich die Lohnsteuernummer wenn ich heirate?

Wenn ich heirate so ändert sich ja die Steuerklasse für beide Ehepartner. Ändert sich dabei dann auch die Lohnsteuernummer? D.h. muss ich nach dem ich geheiratet habe zum Bürgerbüro, mir meine neue Steuernummer holen und meinem Arbeitgeber bringen?

...zur Frage

Bin in Privatinsolvenz

Ich bin in Privatinsolvenz.. Ich bin noch bis Ende Mai 2010 in einer Umschulung vom AA aus. Mein Mann ist berufstätig von Mo-Sa. Er muss um 4 weg, da er um 5 anfängt. Um diese Zeit fahren bei uns noch keine öffentlichen Verkehrsmittel. Deshalb ist er auf unser Auto angewiesen. Den Treuhänder hat das aber überhaupt nicht interessiert, ich musste das Auto schätzen lassen, da er es verkaufen muss sagt er. Ich meinte, dass dann mein Mann arbeitslos wird, da sagte er, dass wäre nicht sein Problem. Meine Frage ist erstens: darf ich das Auto jetzt noch meinem Mann überschreiben und zweitens: darf ich den Treuhänder wechseln. Auch soll ich eine Steuererklärung machen, die er dann bekommt meinte er. Ich habe aber im Forum gelesen, dass die Steuererstattung beim Schuldner bleibt. Ich weiss eigentlich nicht mehr weiter. Danke jetzt schon für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?