Steuererklärung zu spät abgegeben, was passiert jetzt wirklich?

3 Antworten

Gib die Erklärungen ab und warte was herauskommt.

Natürlich kann man Dir einen Verspätungszuschlag aufbrummen, aber viel wird davon abhängen, ob es eine NAchzahlung gibt und wenn ja, in welcher Höhe.

Da Du über die Steuersache selbst gar nichts schreibst, kann man eben nur sagen, kann sein, oder nicht, oder och vielleicht, vermutlich wahrscheinlich.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was genau meinst du mit Steuersache?
Ich hab gestern für die letzten 3 Jahre meine Erklärungen gemacht. Für jedes Jahr würde ich eine Rückzahlung bekommen - laut Elster. Bisher stimmte das immer annähernd, was mir da ausgerechnet wurde.

0
@BettyBoop

Gut, das ist eine Aussage. Aber wegen des Elterngeldes war das nicht selbstverständlich, es unterliegt dem Progressionsvorbehalt.

Es kann sein, dass Dir ein Verspätungszuschlag für 2017 und 2018 aufgedrückt wird (das macht der Computer automatisch).

Dann einfach einen Erlassantrag stellen, mit der Begründung, dass Du es wegen der erwarteten Erstattung als nicht so schlimm empfunden hattest, wenn Du später abgibst.

50 % Chance das er Zuschlag erlassen wird.

0

Es ist eher davon auszugehen, dass keine "Gebühren" irgendwelcher Art anfallen, wenn Du letztendlich durch Deine Steuererklärung/en eine Rückerstattung im jeweiligen Jahr erhältst.

Insgesamt hört man da auch verschiedene Aussagen. Am Ende bleibt nur abwarten :(

0

Hier informiert umfassend die Vereinigte Lohnsteuerhilfe (vlh). Mit einer kleinen Versäumnisgebühr wird sich das FI in Deinem Fall nicht mehr abspeisen lassen.

https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-nachrichten/abgabefrist-fuer-die-steuererklaerung-verpasst-was-nun.html

Verspätungszuschlag, Zwangsgeld, Steuerschätzung sind die in Deinem Fall angewandten Methoden.

Ich habe nie Post vom Finanzamt erhalten.

Vollkommen irrelevant, das ist nicht die Aufgabe des FI. Das FI unterhält kein Kundenservicecenter. Du wirst in den Bewilligungsbescheiden zur Entgeltersatzleistung Elterngeld über die Steuerpflicht informiert.

Danke, ich gehe auch vom Schlimmsten aus. Mich hat irritiert, dass ich gelesen habe, dass das Finanzamt erstmal zur Abgabe auffordert, bevor da was passiert.

0

Was möchtest Du wissen?