Steuererklärung: Was muss ich achten bei meine Steuererklärung?

2 Antworten

Guten Tag,

die von Dir wegen Arbeitslosigkeit vereinnahmten Bezüge sind nicht steuerpflichtig. Diese Einnahmen bestimmen Deinen Steuersatz, also unterliegen sie dem Progressionsvorbehalt.

Den Betrag an Leistungen von der Arbeitsagentur trägst Du in der Anlage N in Zeile 27 Deiner Steuerklärung ein.

Herzliche Grüße

[ X ] Zeiten der Nichtbeschäftigung.

Hallo Hasi, wenn Du jetzt erst an die Einkommensteuererklärung ran willst, solltest Du eine Steuerberater das machen lassen. Du bist nämlich zu spät dran.

Erstens ist er nicht zu spät dran und zweitens wäre das kein Grund für einen Steuerberater. 

2
@Impact

Abgabefristen:

"Die Einkommensteuererklärung muss bis Ende Mai des auf den Veranlagungszeitraum folgenden Jahres eingereicht werden, wenn man zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist."

Hasi schreibt, er muss die Steuererklärung noch machen.

"Für Steuerpflichtige, die die Steuererklärung von einem
steuerlichen Berater erstellen lassen, gewähren die Finanzämter
Fristverlängerung bis zum 31. Dezember."

Also würde er mit Steuerberater noch fristgerecht abgeben können.

Impakt ! Jetzt würde ich gerne Fakten von Dir hören, die Deinen Kommentar unterlegen.

1
@betroffen

Ich würde von Dir gerne hören, was passiert, wenn die Erklärung erst jetzt abgegeben wird. 

2

Einkommensteuer verpflichtet, obwohl kein Freiberufler mehr?

Hallo,

kurz zur Situation: Ich habe bis November 2015 freiberuflich gearbeitet, seit Dez 2015 als Angestellte bis Aug 2016, dann 1 Monat arbeitslos und seit Okt 16 bin ich wieder Studentin. Also bestand für das Jahr 2016 doch eigentlich keine Pflicht, die Steuererklärung abzugeben oder?

Für das Jahr 2015 war ich also verpflichtet eine Einkommensteuer abzugeben und habe dies auch getan. Nun erhielt ich vom Finanzamt ein Schreiben mit der Info, dass ich ein Mahngeld wegen nicht Abgabe trotz Aufforderung (das erste Schreiben im Oktober habe ich allerdings nicht erhalten) zu zahlen habe, obwohl aber doch eigentlich keine Verpflichtung bestand.

Allerdings habe ich das Finanzamt auch nicht von mir aus informiert, dass ich 2016 angestellt war und nun Studentin bin, hätte ich das machen müssen? Da mich im Dez 15 mein Arbeitgeber angemeldet habe, bin ich davon ausgegangen, dass das Amt darüber informiert ist, dass ich nicht mehr freiberuflich arbeite.. wie sollte sowas richtigerweise ablaufen? Ich war da etwas naiv, dass ich mich nicht besser darum gekümmert habe..

Aber Fakt ist einfach, dass für das Jahr 2016 keine Verpflichtung bestand.. hätte ich noch irgendeine Chance um das Mahngeld herumzukommen, oder habe ich durch mein Nichtstun nun einfach Pech gehabt?

Für Hilfe, wäre ich sehr dankbar..

...zur Frage

Steuerklasse wechseln von 1 nach 3/5 Frau im Ausland?

Hallo seit 2016 arbeite ich in Deutschland. Ich bin seit 2010 verheiratet, meine Frau wohnt in Polen. Bis jetzt war ich automatisch in Steuerklasse 1. Ich habe Steuerklasse in Januar 2018 gewechselt auf 3/5. Ich habe für das Jahr 2016 Steuererklärung nicht gemacht (ich war damals in 1 St.Klasse.). Was jetzt mit Steuererklärung für 2016 und 2017? Mache ich als 1 Klasse oder 3/5?

...zur Frage

Wie setze ich haushaltsnahe Dienstleistungen korrekt ab?

Hallöle, Ich weiß, dass ich die Kosten für die haushaltsnahe Dienstleistungen aus der Betriebskostenabrechnung steuerlich geltend machen kann. Nur stehe ich momentan etwas bezüglich der 20%-Regelung auf dem Schlauch. Rechne ich diese aus und trage es dann anteilmäßig ein oder trage ich die volle Summe ein und das Finanzamt rechnet sich den anrechnungsfähigen Betrag selbst aus?

Und wie ist was eigentlich: Steuererklärung mache ich jetzt für 2016. Meine NebenkostenAbrechnung für 2016 kriege ich aber erst ende dieses Jahres. Setze ich jetzt die kosten die ich 2016 bezahlen musste ab? Danke!

...zur Frage

Wie mache ich meine Steuererklärung für 2016?

Hallo, ich brauche Hilfe bei meiner Einkommenssteuererklärung für 2016. Ich war im Januar Studentin, habe vom 1. Februar bis zum 31. Oktober ALG II bezogen und bin am 1. November ins Ausland (Dänemark) gezogen. Während des Zeitraums meiner Bezüge vom Arbeitsamt habe ich auf Honorarbasis bei einem Nachhilfeinstitut gearbeitet. Meine Einkünfte wurden aber vom ALG abgezogen. Mache ich da überhaupt eine "normale" Steuererklärung? Wie gebe ich dieses ganzen Dinge an? Es wäre super, wenn mr jemand weiter helfen könnte.

...zur Frage

Wie kann ich meine vorweggenommenen Werbungskosten nachträglich für meine erste Steuererklärung beantragen?

Ich habe im letzten Jahr (2016) mein Studium (Master) abgeschlossen und eine Stelle bekommen, mit der ich für 2016 eine Einkommenssteuererklärung abgeben muss. Jetzt habe ich erfahren, dass ich die letzten Jahre einen Verlustvortrag hätte beantragen können. Wie kann ich mein Studium in meiner ersten Steuererklärung geltend machen? Kann ich einfach den Betrag unter Werbungskosten angeben? Den Anteil für 2016 auf jeden Fall, aber die Jahre davor?

Folgenden Betrag habe ich bereits gefunden, beantwortet aber nicht meine Frage, wie es möglich seien soll: http://www.finanzfrage.net/frage/kann-ich-auch-nach-dem-studium-noch-einen-antrag-auf-vorweggenommene-werbungskosten-stellen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?