Steuererklärung Student - Verlustvortrag & verpflichtete Abgabe?

2 Antworten

Ich stimme EnnoWarMal da zu, als Student bist du generell nicht verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben, allerdings ist das sehr ratsam, um den von dir bereits genannten Verlustvortrag zu sichern.
Für alle die sich nachträglich noch die selbe Frage stellen und nicht wissen wie man einen Verlustvortrag als Student in den Steuerformularen angebt, könnt ihr euch auf Steuerstudies die Steuerbeispiele angucken und als Vorlage nehmen.
Sobald du ein Einkommen hast bist du im Normalfall auch dazu verpflichtet eine Einkommenssteuererklärung abzugeben

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
  1. seit (wann wird sowas wieder verpflichtend an den Schulen gelehrt?)
  2. Du musst auch für 2016 und 2017 Erklärungen übermitteln, da sonst der Verlust nicht weiter vorgetragen wird und verfällt.
  3. Kann sein, dass das Finanzamt für 2018 Verspätungszuschlag erheben will (für die Jahre davor geht es nicht). Falls das so ist, muss man halt Einspruch dagegen einlegen.
  1. was meinst du damit?
  2. das ist mir klar, aber ich dachte ich kann einfach ende des Jahres den nächsten Schwung an Erklärungen abgeben (2016-2018).
  3. Aber um 2018 Verspätungszuschlag zu erheben müsste mich das Finanzamt doch ertmal über die vorhandene Frist informieren oder? Ich habe eben für 2012-2015 eine Erklärung abgegeben, ohne dass ich mehr darüber wusste und die ging problemlos durch ohne dass mir mitgeteilt wurde dass ich nun verpflichtet bin eine Erklärung zu machen oder welche Fristen nun für mich existieren.
0
@Nathi0815

Warum reitest Du auf dem Verspätungszuschlag rum - der ist Dein geringstes Problem.

Was hast Du von einer Verlustfeststellung, wenn dieser nirgendwo angerechnet werden kann?

1
@Nathi0815
 müsste mich das Finanzamt doch ertmal über die vorhandene Frist informieren

...und wenn dich die Polizei nicht darüber informiert, dass du bei Rot nicht über die Kreuzung gehen darfst, kannst du es tun?

Warum soll dich das Finanzamt da informieren? Es steht doch im Gesetz drin und das ist für jedermann lesbar.

1

Was möchtest Du wissen?